HRE-Chefin: Keine Staatshilfen mehr nötig

München - Nach Auslagerung von 173 Milliarden Euro in eine Bad Bank soll die Immobilienbank Hypo Real Estate wieder auf eigenen Beinen stehen. Das sieht zumindest Vorstandschefin Manuela Better so.

Die Immobilienbank Hypo Real Estate steht nach Einschätzung von Vorstandschefin Manuela Better durch die Auslagerung milliardenschwerer Altlasten wieder auf eigenen Beinen. Eine weitere externe Liquiditätsunterstützung für das Kerngeschäft der HRE sei nicht nötig, sagte Better am Dienstag in einer telefonischen Investorenkonferenz. Die Managerin bezeichnete die Gründung der Abwicklungsanstalt (“Bad Bank“) mit dem Namen FMS Wertmanagement als Meilenstein bei der Neuausrichtung der Hypo Real Estate mit ihrer Kernbank Deutsche Pfandbriefbank.

In die FMS hatte die HRE in den vergangenen Tagen Risikopapiere und Geschäfte, die nicht mehr zur Unternehmensstrategie gehören, im Umfang von 173 Milliarden Euro ausgelagert und damit zu einem Befreiungsschlag ausgeholt. Für die Aktion waren die Garantien des Bankenrettungsfonds Soffin kurzfristig um 40 Milliarden auf 140 Milliarden Euro aufgestockt worden. Die HRE ist seit einem Jahr vollständig im Staatsbesitz. Wann die Bank wieder privatisiert werden kann, ist offen. In der nächsten Zeit ist dies nach Darstellung von Finanzvorstand Alexander von Uslar nicht absehbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi-Kundin macht eine lustige Entdeckung an Tiefkühltruhe - da war der Mitarbeiter wohl verwirrt
Da hat ein Aldi-Mitarbeiter wohl etwas geschlafen, denn eine Kundin hat am Tiefkühlregal eine lustige Entdeckung gemacht und es bei Facebook gepostet. 
Aldi-Kundin macht eine lustige Entdeckung an Tiefkühltruhe - da war der Mitarbeiter wohl verwirrt
Rückruf von Langnese-Eis - für Allergiker höchst gefährlich
Wegen möglicher allergischer Reaktionen hat der Lebensmittel-Hersteller „Unilever“ nun ein beliebtes Langnese-Eis aus dem Verkehr gezogen. Es kann für Allergiker eine …
Rückruf von Langnese-Eis - für Allergiker höchst gefährlich
Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen
Dax gibt zum Wochenschluss weiter nach
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an seine Vortagesverluste angeknüpft. Der deutsche Leitindex gab um 0,36 Prozent auf 12 640,64 Punkte nach.
Dax gibt zum Wochenschluss weiter nach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.