S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen
+
Ex-HRE-Chef Funke

Ex-HRE-Chef Funke kann auf Gehaltszahlung hoffen

München - Unter Georg Funke schlitterte die Hypo Real Estate ins Milliarden-Desaster. Jetzt kann sich der Ex-Manager Hoffnung auf eine Gehaltsnachzahlung machen.

Lesen Sie auch:

Ex-HRE-Chef Funke kämpft um Millionengehalt

Der frühere Chef des verstaatlichten Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate, Georg Funke, kann sich Hoffnungen auf Gehaltszahlungen seines früheren Arbeitgebers machen. In einem sogenannten Urkundsprozess vor dem Landgericht München deutete der Vorsitzende Richter Helmut Krenek am Donnerstag an, dass die Kündigung des 55-jährigen Ex-Managers auf Basis vorliegender Dokumente unwirksam gewesen sein könnte.

Im Rahmen dieses Verfahrens hatte Funke allerdings lediglich zwei Monatsgehälter über insgesamt 150 000 Euro gefordert, eine Entscheidung dazu will das Gericht am 15. Oktober verkünden.

Ob Funkes Arbeitsverhältnis allerdings wirksam durch einen wichtigen Grund beendet wurde, muss noch in einem anderen Teil des Verfahrens geklärt werden. Dazu wird das Gericht voraussichtlich Zeugen und Sachverständige hören.

Für die Beinahe-Pleite der Hypo Real Estate kann Funke aus Sicht Kreneks nicht verantwortlich gemacht werden. Der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers und das völlige Austrocknen des Interbanken-Marktes sei so für niemanden absehbar gewesen, sagte der Vorsitzende Richter.

Im Kern gehe es in dem Verfahren um die Frage, ob sich Funke Pflichtverletzungen schuldig gemacht habe, beispielsweise im Zuge des Übernahmeprozesses für die irische Depfa Bank, beim Risikomanagement oder bei der Refinanzierungsstrategie für die HRE.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Nach May-Rede: Moody's stuft Bonität Großbritanniens ab
New York (dpa) - Nur wenige Stunden nach der Brexit-Rede der britischen Premierministerin Theresa May hat die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der …
Nach May-Rede: Moody's stuft Bonität Großbritanniens ab
Volkswirte: Export sorgt auch 2018 für Konjunktur-Schub
Zuletzt sorgten vor allem Verbraucher für konjunkturellen Rückenwind. Inzwischen gewinnen nach Einschätzung von Konjunkturexperten auch die Exporte wieder an Bedeutung. …
Volkswirte: Export sorgt auch 2018 für Konjunktur-Schub

Kommentare