+

HRE will Teil der Milliardengarantien zurückgeben

Düsseldorf - Die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) will in den kommenden Tagen offenbar einen Teil der Milliardengarantien an den Bund zurückgeben.

Dabei handele es sich um ein Volumen von 23,5 Milliarden Euro, schreibt das “Handelsblatt“ (Dienstag) unter Berufung auf Finanzkreise. Die Garantien hatten während der Übertragung von Altlasten in eine sogenannte Bad Bank (schlechte Bank) als Puffer für möglichen Liquiditätsbedarf gedient. Da die Übertragung geklappt habe, würden die Garantien nun nicht mehr benötigt, hieß es in Finanzkreisen.

Derzeit gewährt der Bund der HRE noch Garantien im Wert von rund 142 Milliarden Euro. Die HRE hatte Wertpapiere und nicht mehr strategisch relevante Geschäftsbereiche im Wert von 173 Milliarden Euro auf die Bad Bank übertragen. Damit gingen auch die Garantien an die Abwicklungsanstalt mit dem Namen “FMS Wertmanagement“ über. Die Altlasten in der Bad Bank sollen in den kommenden zehn Jahren abgewickelt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Paris (dpa) - Forscher um den bekannten französischen Ökonomen Thomas Piketty stellen heute in Paris einen Bericht zur Ungleichheit in der Welt vor. Die Experten haben …
Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden.
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber …
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent. Airline-Gründer Niki Lauda denkt bereits über eine Übernahme nach.
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 

Kommentare