+

HRE will Teil der Milliardengarantien zurückgeben

Düsseldorf - Die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) will in den kommenden Tagen offenbar einen Teil der Milliardengarantien an den Bund zurückgeben.

Dabei handele es sich um ein Volumen von 23,5 Milliarden Euro, schreibt das “Handelsblatt“ (Dienstag) unter Berufung auf Finanzkreise. Die Garantien hatten während der Übertragung von Altlasten in eine sogenannte Bad Bank (schlechte Bank) als Puffer für möglichen Liquiditätsbedarf gedient. Da die Übertragung geklappt habe, würden die Garantien nun nicht mehr benötigt, hieß es in Finanzkreisen.

Derzeit gewährt der Bund der HRE noch Garantien im Wert von rund 142 Milliarden Euro. Die HRE hatte Wertpapiere und nicht mehr strategisch relevante Geschäftsbereiche im Wert von 173 Milliarden Euro auf die Bad Bank übertragen. Damit gingen auch die Garantien an die Abwicklungsanstalt mit dem Namen “FMS Wertmanagement“ über. Die Altlasten in der Bad Bank sollen in den kommenden zehn Jahren abgewickelt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Trotz des langsamsten Wachstums seit 26 Jahren scheint sich Chinas Wirtschaft zu fangen. Für das neue Jahr sehen Experten aber viele Risiken. Neben hohen Schulden und …
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Berlin (dpa) - Die 82. Grüne Woche in Berlin öffnet an für das Fach- und Privatpublikum ihre Pforten. Am Eröffnungsrundgang der Agrarmesse nehmen …
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben

Kommentare