+
Die HSH Nordbank wird in den nächsten Jahren verkauft. Foto: Carsten Rehder

HSH Nordbank im Umbruch - Schwarze Zahlen nach neun Monaten

Hamburg (dpa) - Die HSH Nordbank steht nach der Einigung zwischen den Bundesländern Hamburg und Schleswig-Holstein und der EU vor tiefgreifenden Veränderungen und wird in den nächsten Jahren verkauft.

Das spiegelt sich aber noch nicht in den Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres wider, die am Freitag in Hamburg veröffentlicht wurden.

Danach hat die Bank bis Ende September ein Konzernergebnis von 110 Millionen Euro vor Steuern erwirtschaftet, gegenüber 460 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Das ist aber kaum vergleichbar, weil das Ergebnis verzerrt ist durch Sonderfaktoren. Der Gesamtertrag in der Kernbank stieg um sechs Prozent auf 598 Millionen Euro, das operative Ergebnis um 13 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSW: Kritik auf Hauptversammlungen wird lauter werden
Deutschlands Unternehmen profitieren von niedrigen Zinsen und dem schwachen Euro. Bei vielen laufen die Geschäfte rund. Dennoch dürfte es auf den Hauptversammlungen …
DSW: Kritik auf Hauptversammlungen wird lauter werden
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung

Kommentare