+
BayernLB in Not: Laut Bayerns Finanzminister Huber sollen Hilfen aus dem Rettungspaket in Anspruch genommen werden.

Huber: BayernLB nimmt Rettungspaket in Anspruch

München - Die von der Finanzkrise gebeutelte BayernLB wird nach den Worten von Bayerns Finanzminister Erwin Huber (CSU) voraussichtlich als erste Bank Hilfen aus dem Rettungspaket der Bundesregierung in Anspruch nehmen.

"Wir fassen das ganz konkret ins Auge", sagte Huber der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe). Am Dienstag tage der Verwaltungsrat der BayernLB zu diesem Thema, berichtet die Zeitung weiter. Der Bundesschirm bietet drei verschiedene Wege an: Garantien, den direkten Zuschuss von Kapital und den Aufkauf sogenannter Problem-Aktiva.

Laut Huber will die Landesbank voraussichtlich alle drei Optionen in Anspruch nehmen: "Sie kommen prinzipiell alle in Frage, auch in Kombination." Huber erwartet, das "die Bank am Dienstag entsprechende Zahlen vorlegt." Mit welcher Summe der Bund einsteige, stehe noch nicht fest. Sicher sei nur: "Es geht um Milliarden Euro. Der Einstieg des Bundes ist eine Form von Kapitalerhöhung mit den entsprechenden Mitspracherechten." Der Bund sitze dann wie ein Eigentümer mit am Tisch. Huber kündigte zugleich ein neues Geschäftsmodell für die BayernLB an: "Das Haus steht vor gewaltigen Umstrukturierungen."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare