Huber wirbt für Ausbau der Wirtschaftskontakte nach Russland

München - Für die Firmen in Bayern ist Russland nach Ansicht von Wirtschaftsminister Erwin Huber (CSU) zu einem der bedeutendsten Handelspartner geworden.

"Gerade für den bayerischen Mittelstand werden die Wirtschaftskontakte nach Moskau in den verschiedenen Branchen immer wichtiger", sagte Huber am Dienstag in München bei der Eröffnung des 4. Moskauer Wirtschaftstages in Bayern. Die Zusammenarbeit reiche vom Ausbau der Moskauer Flughäfen über die Lieferung von Medizintechnik an Moskauer Krankenhäuser bis hin zum Bau von Hotels.

Durch die Moskauer Wirtschaftstage in Bayern soll der Kontakt zwischen bayerischen und russischen Firmen weiter ausgebaut werden. Als Gegenstück in Russland finden seit Jahren die Bayerischen Wirtschaftstage in Moskau statt, wie es weiter in Mitteilung des Wirtschaftsministeriums hieß. Im vergangenen Jahr stieg der Export bayerischer Produkte nach Russland demnach um 26 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. Der Import aus Russland wuchs noch stärker um 65 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kaum verändert - Anleger warten auf US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag fürs Stillhalten entschieden. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der …
Dax kaum verändert - Anleger warten auf US-Notenbank
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der …
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008

Kommentare