+
Mitarbeiter von Hugendubel demonstrieren in München.

Hugendubel-Mitarbeiter demonstrieren in München

München - Mitarbeiter der Buchkette Hugendubel haben am Samstag in München für eine vertraglich vereinbarte Beschäftigungsgarantie demonstriert.

Sie folgten einem Aufruf der Gewerkschaft Verdi und protestierten vor dem Amtssitz des Münchner Erzbischofs Kardinal Reinhard Marx. Ein Verdi-Sprecher sprach von rund 100 Teilnehmern. Hintergrund ist die offene Zukunft des wegen erotischer Titel ins Gerede gekommenen Augsburger Weltbild-Verlages, der auch an den Hugendubel-Filialen beteiligt ist. Die Deutsche Bischofskonferenz will den Verlag verkaufen. Hugendubel war für eine Stellungnahme am Samstag nicht zu erreichen. Das erzbischöfliche Ordinariat München teilte mit, die Erzdiözese stehe zu ihrer sozialen Verantwortung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare