+
In Rom saßen die Passagiere mit Ziel Tel Aviv am Flughafen fest.

Billigflieger pleite - Hunderte sitzen fest

Mailand - Nach der geplatzten Übernahme von Wind Jet durch Alitalia haben am Sonntag Hunderte Passagiere des Billigfliegers in Italien festgesessen.

Wind Jet stellte den Flugbetrieb am Sonntag offiziell ein. Die zivile Luftfahrtbehörde des Landes hatte zwar mit anderen Fluggesellschaften eine Vereinbarung getroffen, gestrandete Passagiere gegen eine Gebühr mitzunehmen. Italienischen Medienberichten zufolge saßen aber dennoch etliche Passagiere fest, darunter etwa 200 in Rom mit Ziel Tel Aviv. Das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung berief für Dienstag ein Treffen mit beiden Fluggesellschaften ein.

Top 10: Die sichersten Airlines der Welt

Top 10: Die sichersten Airlines der Welt

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern
Nach drei ergebnislosen Verhandlungsrunden bei der Post ruft Verdi zum Warnstreik auf. 1500 Zusteller sollten am Donnerstag Briefe und Pakete liegen lassen und sich an …
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern
Ökotest gibt Lippenstiften von H&M und Primark die Note „ungenügend“
Ein Lippenstift ist nicht allein deshalb super, weil die Farbe hübsch aussieht und lange haftet. Mindestens genauso wichtig sollte Frauen sein, ob die Inhaltsstoffe …
Ökotest gibt Lippenstiften von H&M und Primark die Note „ungenügend“
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
Die Luft in deutschen Ballungsräumen ist schlecht. Seit Jahren werden Grenzwerte für Stickstoffoxide deutlich überschritten - im Fokus stehen Dieselfahrzeuge. Das …
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung
Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission plant zusätzliche Regulierungen für den Finanzsektor, um damit "grüne" Investitionen zu fördern.
EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung

Kommentare