+
Hunderttausend Rentner bekommen Steuern zurück.

Hunderttausende Rentner erhalten Steuern zurück

Essen - Knapp eine Million Rentner können 2010 mit teils hohen Rückzahlungen vom Finanzamt rechnen. Weil viele ihre Steuererklärung falsch ausgefüllt haben, wurde ihnen zu viel berechnet.

Wie die “WAZ“-Gruppe mit Verweis auf ein Arbeitspapier der Spitzenbeamten aus den Finanzbehörden der Länder berichtet, haben diese Rentner in den vergangenen Jahren zu viele Steuern gezahlt. Seit Oktober müssen alle gesetzlichen und privaten Rentenversicherungen den Finanzämtern die Daten der Rentner übermitteln. Dadurch sehen die Finanzämter, welche Rentner dem Staat Steuern schulden.

Lesen Sie auch:

Für Millionen Rentner wird es eng

Tipps für Rentner: Steuern noch nachzahlen

Rentner müssen mit Kontrolle des Finanzamts rechnen

Die ersten Stichproben haben jedoch noch ein ganz anderes Problem ans Licht gebracht: Von denen, die gezahlt haben, haben 22 Prozent ihre Steuererklärung falsch ausgefüllt, wie Manfred Lehmann, Chef der Deutschen Steuergewerkschaft NRW, sagte. Und: “Etwa die Hälfte hat zu viel gezahlt, die andere Hälfte zu wenig.“ Hochgerechnet wären das jeweils rund 970.000 Rentner. Im Test lag die Rückerstattung bei durchschnittlich 250 Euro pro Jahr. Bis zu fünf Jahre werden rückerstattet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden
Die niedrige Ernte 2017 wird nach Experteneinschätzung noch vor Jahresende zu spürbaren Preissteigerungen an den Supermarktregalen führen.
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden
Internet-Millionär stirbt bei furchtbarem Unfall
Der deutsche Online-Juwelier Alexander Ferch, der mit seinem Trauring-Konfigurator bekannt wurde, ist bei einem Surf-Unfall in Spanien ums Leben gekommen. 
Internet-Millionär stirbt bei furchtbarem Unfall
Dax pendelt um 13 000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist kaum verändert in die neue Woche gestartet.
Dax pendelt um 13 000 Punkte

Kommentare