+
Die HGAA verteidigt sich

Bayern LB muss sich „hinten anstellen“

Wien - Der Vorstand der österreichischen Hypo Group Alpe Adria (HGAA) hat den Schritt verteidigt, Kreditrückzahlungen in Milliardenhöhe an die bayerische Landesbank mit sofortiger Wirkung zu stoppen.

Es gehe nicht um einen feindseligen Akt der Bank gegen die Bayern LB, sagte HGAA-Vorstandschef Gottwald Kranebitter nach dem Beschluss vom Donnerstagabend, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete.

Das Geld, das die Bayern LB von 2008 an an die marode HGAA zahlte, habe Eigenkapitalcharakter und müsse deshalb erst nach der Tilgung aller anderen Kredite zurückgezahlt werden. Die BayernLB müsse „sich hinten anstellen“, sagte Kranebitter. „Das heißt nicht, dass wir nie mehr bezahlen“, sagte Kranebitter.

Dass die Landesbank postwendend einen Prozess gegen die Ex-Tochter ankündigte, überraschte Kranebitter nicht. Er rechne damit, dass der Fall die Gerichte längere Zeit beschäftigen werde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler

Kommentare