+
Bleibt unter dem bisherigen Namen auf dem Markt: die HypoVereinsbank.

HypoVereinsbank soll als Marke erhalten bleiben

Düsseldorf - Die Münchner Tochter der italienischen Großbank Unicredit soll auch weiterhin unter dem Markennamen “HypoVereinsbank“ am Markt vertreten sein. Der Name werde für das Filialgeschäft dauerhaft beibehalten.

Dassagte Unicredit-Chef Federico Ghizzoni der “Wirtschaftswoche“. Pläne, sie in “UniCredit“ umzubenennen, seien gestoppt worden: “Es gab die Idee, in allen Ländern unter der gleichen Marke aufzutreten. Wir haben für jedes Land geprüft, wie das bei den Kunden ankommen würde“, sagte Ghizzoni. “In Deutschland haben die Kunden eine starke Beziehung zur HVB. Deshalb behalten wir die Marke bei.“

Zugleich bekannte sich der Unicredit-Chef zum Verbleib der HVB im UniCredit-Konzern. Verkaufsgerüchte wies er strikt zurück: “Die Gerüchte sind falsch.“ Die HVB sei wegen niedriger Refinanzierungskosten, einer guten Kapitalausstattung und des Wachstums in Deutschland “noch wichtiger als bisher.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest

Kommentare