+
IBM-Chefin Virginia Rometty will in den kommenden Jahren 25 000 neue Jobs in den USA schaffen. Foto: Alberto Estevez

Vor Trump-Treffen

IBM-Chefin verspricht 25 000 neue Jobs in den USA

New York (dpa) - Kurz vor einem Treffen zwischen dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump und Chefs von Tech-Konzernen hat das IT-Unternehmen IBM 25 000 Neueinstellungen angekündigt.

Das Vorhaben solle in den kommenden vier Jahren in den USA umgesetzt werden, schrieb IBM-Chefin Ginni Rometty in einem Beitrag für die Zeitung "USA Today". Im selben Zeitraum werde der Konzern zudem eine Milliarde US-Dollar (rund 941 Mio Euro) in Aus- und Weiterbildung seiner US-Beschäftigten investieren.

Trump will heute mit hochkarätigen Vertretern aus dem Silicon Valley zusammenkommen - darunter auch Rometty. Ein zentrales Thema soll Medienberichten zufolge die Schaffung neuer Jobs in den USA sein. Trump hatte die Tech-Konzerne - allen voran Apple - aufgefordert, mehr Produktion in die Heimat zu bringen.

Unter anderem sollen den Berichten zufolge die Chefs von Apple, Microsoft, dem Google-Dachkonzern Alphabet, Amazon und Tesla - Tim Cook, Satya Nadella, Larry Page, Jeff Bezos und Elon Musk - dabei sein. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg schickt demnach seine Geschäftsführerin Sheryl Sandberg.

Beitrag von Ginni Rometty in der USA Today

Bericht der New York Times

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung gewagt. Im …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
BER: Länderchefs beraten über Eröffnungstermin
Wie geht es mit dem Flop-Projekt BER weiter? In Berlin beraten nun die Landes-Regierungschefs. Am Freitag könnte es ein neues Eröffnungsdatum geben.
BER: Länderchefs beraten über Eröffnungstermin
Weitere Pannen bei der Bahn: Seit Sonntag täglich bis zu 40 Zugausfälle
Pech und Pannen verfolgen die Bahn seit dem Fahrplanwechsel am Wochenende. Und auch auf der neuen milliardenteuren Strecke zwischen Berlin und München gab es heute …
Weitere Pannen bei der Bahn: Seit Sonntag täglich bis zu 40 Zugausfälle

Kommentare