+
Der Chef des Ifo Institutes, Hans-Werner Sinn

Ifo-Chef Sinn lobt Weidmanns Warn-Brief an die EZB

München - Bundesbankpräsident Jens Weidmann erfährt nach Berichten über seinen Warn-Brief an den EZB-Chef Mario Draghi Lob aus ungewöhnlicher Richtung.

„Weidmann hat den Ernst der Lage erkannt“, sagte der Chef des Ifo Institutes, Hans-Werner Sinn, gegenüber dem "Münchner Merkur" (Freitagsausgabe). Damit distanziere sich die Bundesbank von anfänglichen Aussagen, es würde sich bei Target um irrelevante Verrechnungssalden handeln, sagte Sinn der Zeitung.

Der bekannte Münchner Ökonom warnt seit geraumer Zeit vor diesem Milliarden-Risiko, stieß bislang aber auf wenig Resonanz seitens der Bundesbank. Seinen Berechnungen zufolge, belaufen sich die Forderungen der Bundesbank gegen die anderen Nationalbanken der Eurozone auf knapp 500 Milliarden Euro. Diese wären zu großen Teilen gefährdet, würde die Staatengemeinschaft auseinderbrechen.

zr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Immer häufiger werden dem Zoll Hinweise auf Geldwäsche gemeldet. Offenbar bleibt aber viel Arbeit liegen. Die Regierung beschwichtigt dennoch.
Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab

Kommentare