+
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn erwartet 1,7 Prozent Wachstum für 2010.

Der Aufschwung kommt: Ifo verspricht 1,7 Prozent Wachstum für 2010

München - Aufschwung, wir kommen. Die deutsche Wirtschaft wird nach der jüngsten ifo-Prognose im kommenden Jahr um 1,7 Prozent wachsen.

Zu einem selbstragenden Aufschwung komme es aber noch nicht - für 2011 erwarten die Wirtschaftsforscher nur noch ein Plus von 1,2 Prozent.

Sinn warnt: Export wächst nur moderat

Der Export wachse nur moderat, erklärte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn am Dienstag in München. Der private Konsum werde durch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz vorübergehend gestärkt. “Wir sind senkrecht abgestürzt und krabbeln allmählich auf allen vieren wieder nach oben“, sagte Sinn. “Aber das wird ein langsamer und mühsamer Prozess.“ Der Arbeitsmarkt passe sich allmählich dem niedrigeren Produktionsniveau an, die Arbeitslosigkeit werde um 180.000 auf durchschnittlich 3,6 Millionen steigen. Die Inflation werde leicht auf 0,6 Prozent zulegen. Die Konjunktur in den wichtigsten Hauptabnehmerländern werde sich nicht durchgreifend bessern, sagte Sinn.

Ab 2011 wieder Stagnation

Die Triebkräfte für die Weltwirtschaft seien Brasilien, Indien und China. Das Wachstum in den USA werde nicht nachhaltig sein, ab 2011 erwartet das ifo-Institut wieder Stagnation. “Europa wird die am langsamsten wachsende Region sein. Die Dynamik ist anderswo“, sagte Sinn.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare