+
Das Ifo-Institut hat herausgefunden, dass Lobbyisten ihren Einfluss auf die Politik steigern.

Ifo-Institut: Lobbyisten steigern Einfluss

Düsseldorf - Wer beeinflusst die Politik am meisten? Die Bürger, die ihre Vertreter wählen oder doch die Wirtschaftsverbände mit dem nötigen Kleingeld? Das Ifo-Institut liefert Antworten:

Wirtschaftsverbände haben heute größeren Einfluss auf die Politik als noch vor drei Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Münchner Ifo-Instituts unter Deutschlands Managern, über die die “Wirtschaftswoche“ am Freitag vorab berichtete. Danach schätzt aktuell ein Drittel (33 Prozent) den Einfluss der Verbände auf die Politik als hoch ein. Vor drei Jahren meinten das erst 27 Prozent.

Nur noch 13 Prozent der befragten 600 Führungskräfte gehen von einem geringen Einfluss aus, vor drei Jahren waren es 17 Prozent. Den Gewerkschaften schreiben die Manager dagegen jetzt weniger Einfluss auf die Politik zu als früher. Schätzten 2008 noch 47 Prozent der Manager den Gewerkschaftseinfluss als hoch ein, sind es jetzt 44 Prozent.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radikaler Stellenabbau bei Airbus: Flugzeugbauer will über 2300 Jobs streichen - die meisten davon in Deutschland
Der Flugzeugbauer Airbus will mehr als 2300 Stellen abbauen. Die Maßnahme ist Teil eines Sparpakets. In Deutschland werden die meisten Arbeitsplätze gestrichen. 
Radikaler Stellenabbau bei Airbus: Flugzeugbauer will über 2300 Jobs streichen - die meisten davon in Deutschland
Airbus will über 2000 Stellen in Rüstungssparte streichen
Airbus sieht schwierige Bedingungen im Bereich Rüstung und Raumfahrt und hat bereits "robuste Maßnahmen" angekündigt. Jetzt wird deutlich, was damit gemeint ist.
Airbus will über 2000 Stellen in Rüstungssparte streichen
Real-Kette an russischen Oligarchen verkauft: Verdi-Sprecher mit düsterer Prognose
Die angeschlagene Supermarkt-Kette Real soll verkauft werden. Nun könnte die Übernahme kurz bevor stehen - mit einschneidenden Veränderungen für die einzelnen Filialen. 
Real-Kette an russischen Oligarchen verkauft: Verdi-Sprecher mit düsterer Prognose
Dax wieder knapp unter seinem Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Sorgen über die Coronavirus-Epidemie sind wieder in den Hintergrund gerückt. Positiv aufgenommene Quartalsberichte spielten dabei eine Rolle. …
Dax wieder knapp unter seinem Rekordhoch

Kommentare