+
Am besten ist das Wirtschaftsklima zurzeit in Litauen, Irland, den Niederlanden, Slowenien und Deutschland. Foto: Jens Büttner/Archiv

Wirtschaftsklima

Ifo: Konjunktur im Euroraum erholt sich

Die vom Ifo-Institut befragten Experten schätzen die konjunkturelle Entwicklung im Euroraum positiv ein. Nur in einigen Ländern ist das Wirtschaftsklima ungünstig.

München (dpa) - Die Stimmung der Wirtschaft im Euroraum hat sich weiter aufgehellt. "Die konjunkturelle Erholung nimmt Fahrt auf", sagte der Präsident des Ifo-Instituts, Clemens Fuest, in München. Die befragten Experten schätzen die aktuelle Lage im laufenden Quartal günstiger ein.

Die Erwartungen für das kommende halbe Jahr seien sogar deutlich positiver als im Vorquartal. "Das beste Wirtschaftsklima herrscht derzeit in Litauen, Irland, den Niederlanden, Slowenien und Deutschland", sagte Fuest. In Österreich und Spanien verbesserten sich die Klimasalden deutlich ins Positive, in Frankreich nur knapp. "Das Wirtschaftsklima ist nur noch in Griechenland, Italien und Portugal ungünstig."

Der Wirtschaftsklima-Index für den Euroraum verbesserte sich im ersten Quartal von 8,2 auf 17,2 Saldenpunkte - der beste Wert seit Herbst 2015. Das Ifo-Institut hatte 340 Experten aus vielen Ländern zur Konjunkturentwicklung und den Wirtschaftsdaten in ihrem jeweiligen Beobachtungsgebiet befragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare