+
Der Präsident des ifo-Instituts, Clemens Fuest. Foto: Christina Sabrowsky

Deutsche Wirtschaft kurz vor Brexit noch hochzufrieden

München - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich vor der Brexit-Entscheidung deutlich verbessert. "Der Aufschwung in Deutschland ist intakt", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Juni um 0,9 auf 108,7 Punkte, wie das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung mitteilte. Die befragten Unternehmen schätzten sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch ihre Geschäftsaussichten für das kommende halbe Jahr besser ein. "Der Aufschwung in Deutschland ist intakt", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest in München.

Die Industriefirmen seien erneut zufriedener und erstmals seit Januar wieder mehrheitlich optimistisch gewesen. "Die Auftragsbücher haben sich weiter gefüllt", sagte Fuest. Allerdings befürchte mehr als ein Drittel der befragten Industrieunternehmen Nachteile durch einen Austritt Großbritanniens aus der EU. Die Juni-Umfrage war vor der Brexit-Abstimmung abgeschlossen worden.

"Die Baufirmen waren noch nie so zufrieden mit ihrer Geschäftslage seit der Wiedervereinigung", sagte Fuest. Der Rekordwert des Geschäftsklimas vom Mai wurde nochmals übertroffen. Im Großhandel verbesserte sich das Geschäftsklima, im Einzelhandel gab der Index nach, lag aber weiterhin deutlich über dem langfristigen Mittelwert.

Der Ifo-Teilindex für die Geschäftslage stieg leicht von 114,2 auf 114,5 Punkte. Der Teilindex für die Geschäftserwartungen stieg kräftig von 101,7 auf 103,1 Punkte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax nimmt kleines Plus ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine durchwachsene Woche mit einem kleinen Plus beendet. Das auf ein Rekordhoch gestiegene Ifo-Geschäftsklima stützte den Leitindex …
Dax nimmt kleines Plus ins Wochenende
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bei der Deutschen Bahn kommt die Führungsriege nicht zur Ruhe. Nach mehreren Beschlüssen zu Vorstandswechseln soll nun der Chefkontrolleur abtreten. Vorher hatte es …
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bei der Deutschen Bahn kommt die Führungsriege nicht zur Ruhe. Nach mehreren Beschlüssen zu Vorstandswechseln soll nun der Chefkontrolleur abtreten. Vorher hatte es …
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa
Seit der Air-Berlin-Pleite ist Fliegen innerhalb Deutschlands teurer geworden. Nach vielen Kundenbeschwerden nimmt das Bundeskartellamt die Preise der Lufthansa nun …
Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa

Kommentare