+
Während die Zahlen für die EU optimistisch stimmen, sieht es in Russland und der Ukraine düster aus. Foto: Maxim Shipenkov

Ifo: Weltwirtschaft gewinnt an Fahrt

München (dpa) - Die Weltwirtschaft kommt nach einer Erhebung des Ifo-Instituts wieder stärker in Schwung. Während sich das Wirtschaftsklima in Europa aber deutlich verbesserte, trübte es sich in Nordamerika zuletzt deutlich ein.

Der auf Basis einer internationalen Umfrage erstellte Ifo-Index für die Weltwirtschaft sei im zweiten Quartal auf 99,5 Punkte gestiegen, nach 95,9 Punkten im Auftaktquartal.

Für die USA erwarten die Experten, dass sich das Wachstum trotz der Stimmungseintrübung in Nordamerika im laufenden Jahr beschleunigen wird. Sie rechnen mit einer Zunahme der Wirtschaftsleistung um 2,7 Prozent, während sie das Wachstum in Europa nur auf 1,7 Prozent schätzten.

Laut der Umfrage dürften die Wachstumsraten für Lateinamerika und Asien unter den Vorjahreswerten liegen. Besonders pessimistisch zeigten sich die befragten Experten für Russland und die Ukraine, wo sie jeweils eine tiefe Rezession erwarten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
Für den Chemieriesen läuft es dank eines starken Geschäfts mit Chemikalien für viele Alltagsprodukte rund. In den anderen Sparten gibt es hingegen Rückschläge.
BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping
Frankreichs Präsident Macron jubelt: Er hat sich besonders für eine Reform der Entsenderichtlinie eingesetzt - jetzt ist sie auf den Weg gebracht.
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping
Dax ist weiter lethargisch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich im frühen Handel schwerfällig gezeigt. Die Flut von Unternehmenszahlen in den kommenden Tagen sowie die am Donnerstag anstehende …
Dax ist weiter lethargisch
Studie: Mittelstand ist Herzstück des Beschäftigungsbooms
Frankfurt/Main (dpa) - Mittelständische Unternehmen sind einer Studie zufolge als Arbeitgeber in Deutschland so bedeutend wie nie zuvor.
Studie: Mittelstand ist Herzstück des Beschäftigungsbooms

Kommentare