Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Polizei: Lage ernst

Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Polizei: Lage ernst
+
Zahlreiche BMW-Mitarbeiter nehmen am Dienstag an einem Warnstreik auf dem BMW-Werksgelände in München teil. Die IG Metall rief bayernweit in 22 Betrieben zu Warnstreiks auf.

IG Metall 

Hunderte BMW-Beschäftigte im Warnstreik

München - Die IG Metall hat im Tarifstreit der bayerischen Metallindustrie am Dienstag bayernweit in 22 Betrieben zu Warnstreiks aufgerufen. Bei BMW legten Hunderte die Arbeit nieder.

Wie angekündigt hat die Gewerkschaft ihre Aktionen damit deutlich ausgeweitet. In München demonstrierten etwa bei BMW Hunderte Beschäftigte für 5,5 Prozent mehr Lohn und andere Regelungen für Altersteilzeit und Weiterbildung. Auch an diesem Mittwoch dürfte sich die Zahl der Betriebe weiter erhöhen.

Die IG Metall hatte bereits angekündigt, zur Wochenmitte die Taktzahl deutlich zu erhöhen und dann Zehntausende Metaller zu Aktionen aufzufordern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Antiquitäten schätzen lassen: Expertin sagt, worauf Sie achten müssen
Wie lasse ich Antiquitäten schätzen? Und wie verkaufe ich sie am besten? Expertin Ingrid Petersen gibt eine Anleitung, wie man Antiquitäten schätzen lassen kann.
Antiquitäten schätzen lassen: Expertin sagt, worauf Sie achten müssen
Air Berlin: Das sind die drei Interessenten für eine Übernahme
Die Übernahmegespräche bei Air Berlin laufen schon seit Wochen, sagt Vorstandschef Winkelmann. Interessenten gebe es mehrere. Verkehrsminister Dobrindt wirbt für eine …
Air Berlin: Das sind die drei Interessenten für eine Übernahme
Zahl der Fahrgäste in Bus und Bahn steigt weiter
Immer mehr Menschen nutzen öffentliche Verkehrsmittel - aber nicht überall. Auch die Einnahmen steigen wegen höherer Ticketpreise. Aus Sicht der Branche reichen sie aber …
Zahl der Fahrgäste in Bus und Bahn steigt weiter
Kommentar zum Kampf um die Reste von Air Berlin
Air Berlin ist pleite. Wieder einmal werden nun Steuermittel eingesetzt, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Ein Kommentar.
Kommentar zum Kampf um die Reste von Air Berlin

Kommentare