+
Der Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber.

IG-Metall-Chef Huber korrigiert Tarifforderung

IG-Metall-Chef Huber korrigiert Tarifforderung

Frankfurt/Main (dpa) - Angesichts der internationalen Finanzkrise kommt IG-Metall-Chef Berthold Huber den Arbeitgebern bei der laufenden Tarifrunde entgegen. "Ich bin durchaus bereit, auf die wirtschaftlichen Unsicherheiten zu reagieren", sagte Huber dem Magazin "Spiegel".

Denkbar sei ein Tarifvertrag, der statt der gewünschten zwölf Monate eine Laufzeit von 20 Monaten oder länger habe. Die Gewerkschaft war Anfang Oktober mit der höchsten Forderung seit 16 Jahren in die Verhandlungen gestartet. Sie verlangt für die bundesweit 3,6 Millionen Beschäftigten acht Prozent mehr Geld.

Huber betonte, dass die Metall- und Elektroindustrie aber weiterhin in guter Verfassung sei: "Ich sehe in unserer Branche derzeit keine Krise." Zugleich übte er scharfe Kritik an Ökonomen. Diese Zunft sei "versaut ohne Ende": "Das sind die Schlechtredner der Nation, die sich immer auf der sicheren Seite fühlen."

Auch über Banker äußerte er sich gegenüber dem Magazin negativ: "Dass die Steuergelder unserer Leute jetzt als Sicherheit für die Spekulationen größenwahnsinniger Banker herhalten sollen, finde ich - klar gesagt - zum Kotzen." Diese "Feuerwehreinsätze" seien derzeit zwar unvermeidlich, aber sie seien keine strukturelle Antwort auf die Bankenkrise.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air-Berlin-Tochter Niki: Gericht lehnt Insolvenzantrag ab
Korneuburg (dpa) - Aufatmen bei der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki: Das Gericht in Korneuburg wies den Insolvenzantrag eines österreichischen …
Air-Berlin-Tochter Niki: Gericht lehnt Insolvenzantrag ab
London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt
London wirft Fahrdienst Uber raus
Uber wollte dem Taxi Konkurrenz machen. Zumindest in London ist das vorerst schiefgegangen: Die Stadt will den Fahrdienst von ihren Straßen verbannen.
London wirft Fahrdienst Uber raus
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Nürnberg (dpa) - Adidas-Chef Kasper Rorsted will die schwächelnde US-Tochter Reebok bis mindestens Ende 2018 behalten. Auf die Frage, ob Reebok zu diesem Zeitpunkt noch …
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok

Kommentare