+
Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK), Martin Wansleben.

IHK: "Fast schon ein Jobwunder"

Passau - Die IHK erwartet für 2010 eine positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Eine Prognose geht von einem Plus von 100.000 Erwerbstätigen aus. Die Branchen, in denen eingestellt wird:

Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK), Martin Wansleben, sagte in einem Interview der “Passauer Neuen Presse“: “Aus Kurzarbeit wird vielfach wieder Vollzeitbeschäftigung, und immer mehr Unternehmen stellen sogar neues Personal ein. Der Arbeitsplatzabbau ist also nicht nur gestoppt, es wird nach unserer Prognose in diesem Jahr sogar ein Plus von 100.000 Erwerbstätigen geben.“ Neueinstellungen gebe es vor allem in den Branchen IT-Dienstleister, Gesundheitswirtschaft, Luftverkehr und Chemieindustrie.

“Wir erleben fast schon ein Jobwunder“, sagte Wansleben. “Die Wirtschaft arbeitet sich mit großen Schritten aus der Krise.“ Besorgt sieht Wansleben dagegen auf den Ausbildungsmarkt, wo ein Mangel an Auszubildenden entsteht. “Die Demografie ist auf dem Ausbildungsmarkt voll angekommen“, sagte er. Im Krisenjahr 2009 habe jeder fünfte Betrieb nicht alle Ausbildungsplätze besetzen können.

Damit seien allein im Bereich der Industrie- und Handelskammern rund 50.000 Lehrstellen frei geblieben. “2010 werden im Zweifel eher noch mehr Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben“, meinte Wansleben. Die Pläne der Bundesregierung, mit sogenannten Bildungslotsen Jugendliche in deren Ausbildung zu begleiten, begrüßte Wansleben. Die Idee sei “gut und richtig“. Nötig sei aber eine “praxisgerechte Ausgestaltung des Programms und eine kluge Abstimmung mit bereits bestehenden Initiativen“.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landwirte klagen über langsames Internet
Immer mehr Bauern in Deutschland klagen über ein zu langsames Internet. Nach einer repräsentativen Umfrage im aktuellen Konjunkturbarometer des Bauernverbandes sind 77 …
Landwirte klagen über langsames Internet
Fresenius bläst milliardenschwere US-Übernahme ab
Der Medizinkonzern Fresenius hat die geplante 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Konzerns Akorn platzen lassen. Das Unternehmen habe beschlossen, die …
Fresenius bläst milliardenschwere US-Übernahme ab
Hannover Messe: Alles dreht sich um vernetzte Industrie
Hannover (dpa) - Die als weltgrößte Industrieschau geltende Hannover Messe hat begonnen. Bezüglich künstlicher Intelligenz müsse Deutschland nachholen und aufholen, …
Hannover Messe: Alles dreht sich um vernetzte Industrie
Weltbank: Wohlhabende Länder sollen höhere Zinsen zahlen
Klimawandel, Flüchtlinge und Pandemien - das Spektrum der Weltbank ist größer geworden. Nun bekommt die Weltbank mehr Kapital für Entwicklungsprojekte und neue …
Weltbank: Wohlhabende Länder sollen höhere Zinsen zahlen

Kommentare