+
Ikea-Kunden lieben schwedische Köttbullar mit Rahmsoße, einem Klecks Preiselbeeren und Pommes.

Hotdog für einen, Frühstück für zwei Euro

Insider verrät, warum Ikea Billigessen verkauft

  • schließen

München - Kein Ikea-Bummel, ohne einen Teelichter-Vorrat in die gelbe Umhängetasche zu legen und nachher noch einen Ein-Euro-Hotdog zu kaufen. Lesen Sie, wieso Ikea so billig Essen verkauft.

Ikea-Kunden, die stundenlang durch aufwändig inszenierte Zimmer gehen, Bleistifte klauen und immer mehr Waren in die gelben Plastiktaschen und Wagen packen, belohnen sich später für ihre Ausdauer: mit Ein-Euro-Hotdogs, die sie sich nach dem Bezahlen im Ikea-Bistro gleich neben dem Ausgang holen. Und dann garnieren sie die heißen Würstchen im Brot mit sauren Gurkenscheiben, Ketchup, Majo, Senf und Röstzwiebeln.

Auch im Ikea-Restaurant sind die Preise günstig: ein schwedisches Frühstück mit Kaffee, so viel Sie wollen, für 1,95 Euro. Lachsfilet mit Kartoffelkräutermedaillons und Wurzelgemüse für 5,95 Euro.

Ex-Ikea-Mitarbeiter erklärt den Trick mit dem Billigessen 

Es ist nur logisch, dass das Möbelhaus dieses Essen kaum servieren kann, ohne selbst draufzuzahlen. Das Nachrichtenportal Stern.de zitiert einen Mann, der nach eigenen Angaben früher für Ikea gearbeitet hat: Chris Spear erklärt auf der Internetseite Quora.com, dass Ikea sein Essensangebot nutzen würde, "um das Billigpreis-Image auch auf die Produkte im Geschäft zu übertragen". Die Verluste im Restaurant und Bistro würde das schwedische Unternehmen dafür hinnehmen.

Der Trick ist also folgender: Für Kunden bedeutet günstiges Ikea-Essen gleich günstige Ikea-Möbel. Spear schreibt: "Sie haben keine Ahnung, wie teuer ein Sofa ist? Sie sehen ein Sofa für 599 Dollar. Ist das ein guter Preis? Sie haben keine Ahnung, weil Sie vorher noch nie ein Sofa gekauft haben." Kunden, die aber vorher für zwei Euro gefrühstückt haben, glauben, dass sie auch beim Möbelkauf ein gutes Geschäft machen werden. Auch dann, wenn das gar nicht stimmt und sie ein 659-Euro-Söderhamn-Dreiersofa und einen 501,99 Euro-Pax-Kleiderschrank gekauft haben.

Zugegeben: Auf die Begründung, warum Ikea so günstiges Essen verkauft, hätten die Kunden auch selber kommen können, ohne den "Enthüllungsbericht" eines Insiders.

Ikea macht laut Stern.de keine Angabe dazu, wie hoch die Verluste im Lebensmittelbereich tatsächlich sind.

sah

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden.
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber …
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent. Airline-Gründer Niki Lauda denkt bereits über eine Übernahme nach.
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut
Zum dritten Mal in diesem Jahr hat die US-Notenbank Federal Reserve ihren Leitzins erhöht. Das ist die Folge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Vereinigten …
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut

Kommentare