+
Ikea-Gründer Ingvar Kamprad

Erben die Kinder alles?

Reich dank Billy, Köttbullar und Co.: Soviel hinterlässt der Ikea-Gründer

Billy, Lack und Glimma sind kaum aus deutschen Haushalten weg zu denken. Ihnen verdankt der verstorbene Ikea-Gründer seinen Reichtum. Jetzt wurde bekannt, wie viel er hinterlässt.

Stockholm - Der im Januar gestorbene Ikea-Gründer Ingvar Kamprad hinterlässt ein Privatvermögen von rund 1,24 Milliarden schwedischen Kronen (rund 119,7 Millionen Euro). Das geht laut einem Bericht der Nachrichtenagentur NTB aus Unterlagen der schwedischen Steuerbehörden hervor. 

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad ist im Januar gestorben.

IKEA-Erben bekommen nicht das gesamte Geld

Als Erben wurden im Testament Kamprads Kinder Annika (60), Jonas (52), Mathias (49) und Peter (54) genannt, die jeweils 150 Millionen Kronen (rund 14,5 Millionen Euro) erhalten sollen. Das restliche Vermögen soll über eine Stiftung unter anderem für Bildungs- und Wirtschaftsförderung in der schwedischen Region Norrland genutzt werden.

IKEA-Gründer gehörte zu den reichsten Menschen der Welt

Kamprad wurde als einer der reichsten Menschen der Welt gehandelt. Sein zum Todeszeitpunkt geschätztes Gesamtvermögen von rund 469 Milliarden Kronen (etwa 45,3 Milliarden Euro) ist größtenteils mit dem Unternehmen Ikea und der Kamprad-Familienstiftung verbunden.

dpa

Video: Macht Aldi jetzt Ikea Konkurrenz?

Lesen Sie auch: Ikea denkt über radikale Neuerung beim Verkauf nach

Auch interessant: Rückruf bei Ikea: Beliebtes Produkt ist nicht sicher

Eine schöne Geste: Ikea lässt Autofahrer bei sich übernachten, die sonst in 15-Stunden-Stau gestanden hätten

Ikea geht neuen Weg und verfolgt damit ein bestimmtes Ziel - doch es gibt einen Haken

Machen Sie bei Ikea niemals diesen Fehler - sonst landen Sie im Knast

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donald Trump, Angela Merkel und Greta Thunberg beim WEF in Davos
Von diesem Dienstag an treffen sich wieder Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Davos zum Weltwirtschaftsforum.
Donald Trump, Angela Merkel und Greta Thunberg beim WEF in Davos
Trump eröffnet Weltwirtschaftsforum mit Rede in Davos
Nahost-Krise und die Lage der Weltwirtschaft: Auf Donald Trump warten in Davos wichtige Themen. Noch ist unklar, was der US-Präsident ins Zentrum seiner Rede stellen …
Trump eröffnet Weltwirtschaftsforum mit Rede in Davos
Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Das müssen Sie dabei beachten
Mit 58 Jahren in den Ruhestand gehen: Wir sagen Ihnen, was Sie dabei beachten müssen - und wie der frühe Ausstieg aus dem Berufsleben gelingen kann.
Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Das müssen Sie dabei beachten
Gemeinde Davos: WEF-Treffen hat großen Werbewert
Von heute an treffen sich wieder Tausende Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in Davos. Eine Belastung für den Alpenort, könnte man meinen. Der …
Gemeinde Davos: WEF-Treffen hat großen Werbewert

Kommentare