+
IKEA-Gründer Ingvar Kamprad.

Generationenwechsel beim Möbelbauer

IKEA-Gründer zieht sich zurück

Stockholm - IKEA-Gründer Ingvar Kamprad zieht sich aus dem Aufsichtsrat des schwedischen Möbelkonzerns zurück. Dies gab der 87-Jährige am Mittwoch in Stockholm bekannt und sprach von einem Generationswechsel.

Neuer Vorsitzender des Aufsichtsgremium der Inter IKEA Group soll nun sein Sohn Mathias werden, der dort den bisherigen Chef, den 70-jährigen Per Ludvigsson, ablöst.

Die Inter IKEA Group kontrolliert die Markenrechte, während der IKEA Group der Großteil der Filialen gehört. Ingvar Kamprad steht dem Aufsichtsrat weiter als Berater zur Verfügung. Der Multi-Milliardär, der IKEA mit 17 Jahren gegründet hat, hatte die aktive Geschäftsführung bereits 1986 abgegeben.

Er sei „stolz und glücklich“, dass sein Sohn in seine Fußstapfen trete, teilte er mit.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen dem weiter hohen Eurokurs sowie der schwächelnden Wall Street getrotzt. Die deutschen …
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben. …
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren

Kommentare