+
Im Geschäftsjahr 2012/2013 (Ende August) setzte Ikea 3,99 Milliarden Euro in Deutschland um.

Von 13 Prozent

Ikea will Marktanteil auf 25 Prozent ausdehnen

Hofheim-Wallau - Der Möbelhändler Ikea will seinen Anteil am deutschen Markt in den nächsten acht bis zehn Jahren auf 25 Prozent ausweiten.

„Wir haben in Deutschland einen Marktanteil von 13 Prozent. 25 Prozent sind realistisch“, sagte der Geschäftsführer von Ikea Deutschland, Peter Betzel, dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Dabei setzt er auf den Online-Handel und neue Filialen.

Betzel sieht Potenzial für 20 bis 25 neue Einrichtungshäuser - zusätzlich zu derzeit 46. Allerdings erschwere insbesondere die restriktive Haltung von Behörden in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen die Expansion, hatte Betzel Ende Oktober gesagt. Das Online-Angebot wird derzeit aber kräftig ausgebaut.

In ein bis zwei Jahren soll das komplette Sortiment über das Internet zu haben sein, schreibt das „Handelsblatt“. Das wären rund 7000 Artikel, mehr als doppelt so viele wie derzeit. Im Geschäftsjahr 2012/2013 (Ende August) setzte Ikea 3,99 Milliarden Euro in Deutschland um, davon 92 Millionen Euro im Internet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare