+
Illegal importierte Medikamente rufen die deutschen Apotheker auf den Plan.

Illegale Arzneimittel: Apotheker schlagen Alarm

Berlin - Illegal nach Deutschland gebrachte Aidsmittel für Südafrika haben die deutschen Apotheker auf den Plan gerufen. Wovor die Apotheker jetzt warnen:

Die deutschen  Apotheker warnen vor einem Dickicht bei den Transportwegen von Medikamenten. “Die Irrwege von Arzneimitteln müssen ein Ende haben“, sagte der Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbands, Fritz Becker, am Freitag in Berlin.

Problematisch für deutsche Apotheken sei die Verpflichtung, mindestens fünf Prozent Import-Arzneimittel abzugeben, sagte Becker. Diese müssen mindestens 15 Prozent oder 15 Euro billiger sein als das Originalpräparat. Die Quote soll Arzneimittelkosten sparen helfen.

“Alle Pharmagroßhändler müssen sich an die sicheren und jederzeit nachvollziehbaren Lieferwege halten“, sagte Becker. Bereits in der Vergangenheit hatten die Apotheker die Quote kritisiert - nicht wegen der Arzneimittelsicherheit wie in diesem Fall, sondern weil sie den damit verbundenen Aufwand als zu groß einstuften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare