Aktuelle Zahlen

So viele Bayern wie nie arbeiten sonntags

München - Der Tag des Herrn ist für immer weniger Menschen ein Ruhetag. Die Zahl der Sonntagsarbeit in Bayern befindet sich aktuellen Zahlen zufolge auf einem Rekordniveau.

Die Zahl der Sonntagsarbeit in Bayern nimmt zu. Die Zahl der Ausnahmegenehmigungen für Sonntagsarbeit im Freistaat durch die Gewerbeaufsichtsämter erreichte mit 8606 im vergangenen Jahr ein neues Rekordniveau – das ergab eine Anfrage des „Münchner Merkur“ (Samstagsausgabe) beim bayerischen Arbeitsministerium. 2012 waren es noch 7756 gewesen. Im Vergleich zum Jahr 2001 mit damals noch 4792 Sondergenehmigungen hat sich deren Zahl in nur zwölf Jahren sogar fast verdoppelt.

Rund 13 Prozent und damit mehr als jeder achte der etwa sieben Millionen abhängig Beschäftigten in Bayern arbeitet laut Mikrozensus des Bundesamts für Statistik ständig oder regelmäßig an Sonn- oder Feiertagen. Rechnet man diejenigen hinzu, die zumindest gelegentlich an diesen Ruhetagen berufstätig sind, sind es sogar 1,7 Millionen. Ihre Zahl stieg seit 1991 um etwa eine halbe Million an. „Das gut gemachte Gesetz zum Sonntagsschutz wird Stück für Stück mangels Kontrolle ausgehöhlt“, schlägt Bayerns DGB-Chef Matthias Jena deshalb im „Münchner Merkur“ Alarm.

Den im "Münchner Merkur" von der SPD erhobenen Vorwurf, Bayern sei bei der Genehmigung von Sonntagsarbeit zu lax, weist eine Sprecherin des bayerischen Arbeitsministeriums gegenüber dem „Münchner Merkur“ zurück: Schließlich liege der Freistaat im Ländervergleich bei der Sonn- und Feiertagsarbeit mit fast der geringsten Anzahl an abhängigen Beschäftigten nach Baden-Württemberg an vorletzter Stelle. Ursächlich für den jüngsten Anstieg sei die gute Konjunktur, so die Sprecherin.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare