Aktuelle Zahlen

So viele Bayern wie nie arbeiten sonntags

München - Der Tag des Herrn ist für immer weniger Menschen ein Ruhetag. Die Zahl der Sonntagsarbeit in Bayern befindet sich aktuellen Zahlen zufolge auf einem Rekordniveau.

Die Zahl der Sonntagsarbeit in Bayern nimmt zu. Die Zahl der Ausnahmegenehmigungen für Sonntagsarbeit im Freistaat durch die Gewerbeaufsichtsämter erreichte mit 8606 im vergangenen Jahr ein neues Rekordniveau – das ergab eine Anfrage des „Münchner Merkur“ (Samstagsausgabe) beim bayerischen Arbeitsministerium. 2012 waren es noch 7756 gewesen. Im Vergleich zum Jahr 2001 mit damals noch 4792 Sondergenehmigungen hat sich deren Zahl in nur zwölf Jahren sogar fast verdoppelt.

Rund 13 Prozent und damit mehr als jeder achte der etwa sieben Millionen abhängig Beschäftigten in Bayern arbeitet laut Mikrozensus des Bundesamts für Statistik ständig oder regelmäßig an Sonn- oder Feiertagen. Rechnet man diejenigen hinzu, die zumindest gelegentlich an diesen Ruhetagen berufstätig sind, sind es sogar 1,7 Millionen. Ihre Zahl stieg seit 1991 um etwa eine halbe Million an. „Das gut gemachte Gesetz zum Sonntagsschutz wird Stück für Stück mangels Kontrolle ausgehöhlt“, schlägt Bayerns DGB-Chef Matthias Jena deshalb im „Münchner Merkur“ Alarm.

Den im "Münchner Merkur" von der SPD erhobenen Vorwurf, Bayern sei bei der Genehmigung von Sonntagsarbeit zu lax, weist eine Sprecherin des bayerischen Arbeitsministeriums gegenüber dem „Münchner Merkur“ zurück: Schließlich liege der Freistaat im Ländervergleich bei der Sonn- und Feiertagsarbeit mit fast der geringsten Anzahl an abhängigen Beschäftigten nach Baden-Württemberg an vorletzter Stelle. Ursächlich für den jüngsten Anstieg sei die gute Konjunktur, so die Sprecherin.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen

Kommentare