+
Die Wirtschaftskrise macht Air Berlin weiterhin zu schaffen.

Immer weniger Passagiere für Air Berlin

Berlin - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat im ersten Halbjahr 2009 weniger Passagiere und eine geringere Kapazitätsauslastung als im Vorjahr verzeichnet.

Von Januar bis Juni verringerte sich die Passagierzahl um 5,8 Prozent auf 12,7 Millionen (1. Halbjahr 2008: 13,5), wie das am Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Lesen Sie auch:

Mehdorn im Aufsichtsrat von Air Berlin

Trotz einer Verringerung der Flugkapazitäten um 3 Prozent fiel die Auslastung der Flugzeuge auf 74,9 (77,1) Prozent. Allein im Juni ging die Zahl der Passagiere um 4,9 Prozent auf 2,57 Millionen zurück. Die Auslastung verringerte sich bei einem um 2,7 Prozent reduzierten Angebot auf 79,1 (80,9) Prozent. Auch im Mai waren Passagierzahlen und Auslastung zurückgegangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Der größte Aktionär des bayerischen Autozulieferers liegt mit Vorstand, Aufsichtsrat und Betriebsrat völlig über Kreuz. Bei der Hauptversammlung in Amberg ist deshalb …
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Mai
Nürnberg (dpa) - Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg legt heute aktuelle Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland vor.
GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Mai
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Droht Fiat Chrysler in den USA das gleiche Schicksal wie Volkswagen? Die US-Regierung nimmt sich das zweite Branchenschwergewicht wegen vermeintlichem Abgas-Betrugs vor. …
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!

Kommentare