+
Die Wirtschaftskrise macht Air Berlin weiterhin zu schaffen.

Immer weniger Passagiere für Air Berlin

Berlin - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat im ersten Halbjahr 2009 weniger Passagiere und eine geringere Kapazitätsauslastung als im Vorjahr verzeichnet.

Von Januar bis Juni verringerte sich die Passagierzahl um 5,8 Prozent auf 12,7 Millionen (1. Halbjahr 2008: 13,5), wie das am Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Lesen Sie auch:

Mehdorn im Aufsichtsrat von Air Berlin

Trotz einer Verringerung der Flugkapazitäten um 3 Prozent fiel die Auslastung der Flugzeuge auf 74,9 (77,1) Prozent. Allein im Juni ging die Zahl der Passagiere um 4,9 Prozent auf 2,57 Millionen zurück. Die Auslastung verringerte sich bei einem um 2,7 Prozent reduzierten Angebot auf 79,1 (80,9) Prozent. Auch im Mai waren Passagierzahlen und Auslastung zurückgegangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin
Für die insolvente Air Berlin gibt oder gab es offenbar deutlich mehr Interessenten als bisher bekannt. „Wir haben mit mehr als zehn Interessenten gesprochen, darunter …
Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer

Kommentare