Immobilienmesse: Volle Stände trotz Leerstand

- München - Die Immobilien-Messe ist so voll wie nie - und die Immobilien sind so leer wie nie. Kurz vor dem Start der "Expo Real" in München zeichnet sich ab, dass die Leerstände wohl ein beherrschendes Thema der dreitägigen Fachschau sein werden. Trotzdem zeichnet sich eine Rekordbeteiligung ab. 1279 Aussteller aus 31 Ländern hoffen auf über 15 000 Fachbesucher.

<P>Seit 1998 hat sich die klein gestartete Expo Real zur Leitmesse der Branche entwickelt. "Das ist die Entscheider-Ebene, die in diesen Tagen in München ist", freut sich Eugen Egetenmeir, einer der Messe-Chefs. Nutzer und Mieter, Entwickler, Makler, Banken, Städte und Wirtschaftsregionen sind in vier Hallen in Riem vor Ort - darunter Delegationen aus Dubai, Moskau, St. Petersburg und zum ersten Mal aus China. Dort ist für 2004 eine eigene Expo Real geplant.</P><P>"Das Thema steigende Leerstände wird intensiv behandelt", sagt Egetenmeir. Das wird sich nicht vermeiden lassen. Experten aus der Branche rechnen damit, dass die Talsohle noch nicht erreicht ist. Jochen Scharpe, Chef der Siemens-Immobiliensparte Real Estate, sagt, München habe "die böse Phase noch vor sich". Eine Entspannung erwartet er _ immerhin größter Mieter in der Stadt _ nicht vor 2006, wenn die Firmen zwei bessere Jahre hinter sich haben.<BR>Branchenintern wird der Büro-Leerstand derzeit auf 10 Prozent geschätzt. "Hat der Standort München eine Zukunft", ist deshalb das Thema einer Diskussion auf dem Messestand "Marktplatz München" mit OB Christian Ude am Dienstag, 17 Uhr.</P><P>Expo Real: Eröffnung am Montag, 6. Oktober, 9.30 Uhr. Tickets kosten 230 Euro.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare