+
Indien ist die drittgrößte Volkswirtschaft Asiens. Foto: David Ebener/Archiv

Indiens Wirtschaft wächst wieder um 7,3 Prozent

Neu Delhi (dpa) - Die indische Wirtschaft hat nach offiziellen Angaben aus Neu Delhi die Talsohle durchschritten. Im abgelaufenen Finanzjahr (April 2014 bis März 2015) sei die drittgrößte Volkswirtschaft Asiens um 7,3 Prozent gewachsen, erklärte das indische Statistikamt.

Mit 7,5 Prozent im jüngsten Quartal sei Indien - noch vor China - die am schnellsten wachsende große Volkswirtschaft der Welt. Doch Analysten blieben skeptisch. Wichtige Sektoren wie die industrielle Produktion entwickelten sich schwach, und auch die Banken zögern trotz niedrigerer Leitzinsen weiterhin, ihre Zinssätze zu senken. Die 7,3 Prozent Wachstum fühlten sich eher an wie 4,5 Prozent, sagte Siddharth Birla, bis vor kurzem Präsident des Verbands der indischen Industrie- und Handelskammern.

Tatsächlich hatte Indien erst im Januar seine Methode zur Berechnung des Bruttoinlandsproduktes geändert. Mit dem neuen Basisjahr als Grundlage für die Kalkulation stieg das Wachstum für das Finanzjahr 2013/14 um fast die Hälfte: von 4,7 auf 6,9 Prozent. Die hindu-nationalistische Partei BJP hatte im vergangenen Jahr den Wahlkampf vor allem mit dem Versprechen gewonnen, Jobs zu schaffen und Indien zu einem Wachstum von 8 Prozent zurückzubringen.

Pressemitteilung des Amts für Statistik

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lettlands Zentralbankchef nicht bei EZB-Sitzung dabei
Riga (dpa) - Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics wird am Mittwoch nicht an der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) teilnehmen.
Lettlands Zentralbankchef nicht bei EZB-Sitzung dabei
KfW: Unerwartet starker Rückgang bei Existenzgründungen
Frankfurt/Main (dpa) - Die historisch gute Lage auf dem Arbeitsmarkt hat im vergangenen Jahr die Lust der Bundesbürger auf Selbstständigkeit deutlich gedämpft.
KfW: Unerwartet starker Rückgang bei Existenzgründungen
Dax verliert deutlich nach Erholung am Vortag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist mit sichtbaren Verlusten in den Handel gestartet. Damit erwies sich die Vortagserholung vom schwachen Wochenstart erst einmal als …
Dax verliert deutlich nach Erholung am Vortag
Tarifabschluss für 120 000 VW-Beschäftigte steht
Langenhagen (dpa) - Mehr Geld, eine bessere Altersversorgung und eine höhere Sicherheit für Auszubildende: Im Streit um den Haustarif bei Volkswagen haben sich …
Tarifabschluss für 120 000 VW-Beschäftigte steht

Kommentare