Industrie rechnet mit 80.000 neuen Jobs

Berlin - Die deutsche Wirtschaft erwartet in diesem Jahr deutliche Stellenzuwächse trotz einer leicht nachlassenden Wachstumsdynamik.

“Die Industrie dürfte in diesem Jahr über 80.000 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen“, sagte der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, der “Berliner Zeitung“ (Montagausgabe). “Außerdem schiebt sie Stellenzuwachs bei industrienahen Dienstleistern wie Unternehmensberatungen, IT- sowie Forschungsunternehmen an.“

Wettbewerbsfähige Exportgüter und die wachsende Präsenz mit Auslandsinvestitionen vor Ort würden auch die Binnenwirtschaft in Schwung bringen. Driftmann geht davon aus, dass es in Deutschland “dank der starken industriellen Basis spätestens im Mai weniger als drei Millionen Arbeitslose geben“ wird.

Im März war die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Februar um 102.000 auf 3,21 Millionen gesunken. Der DIHK erwartet, dass im Jahresdurchschnitt die Arbeitslosenzahl mit 2,9 Millionen auf den tiefsten Stand seit 1991 fällt. Dabei helfe der starke Internationalisierungskurs: Firmen, die sich im Ausland engagieren, weisen dem DIHK zufolge deutlich höhere Beschäftigungspläne auf als die Gesamtindustrie.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tourismus in EU im Aufwind - Rückgang in Frankreich
Luxemburg (dpa) - Trotz deutlicher Rückgänge in Großbritannien und Frankreich hat die Zahl der Übernachtungen in Hotels und Herbergen der EU-Länder im vergangenen Jahr …
Tourismus in EU im Aufwind - Rückgang in Frankreich
Etwas mehr Menschen in Deutschland haben Wohneigentum
Berlin (dpa) - Etwas mehr Menschen in Deutschland haben laut einer Studie eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus.
Etwas mehr Menschen in Deutschland haben Wohneigentum
Gerichtsbeschluss: ADAC bleibt Verein
München (dpa) - Das Amtsgericht München hat den Vereinsstatus des ADAC bestätigt. Eine Löschung aus dem Vereinsregister werde abgelehnt, das Amtsermittlungsverfahren …
Gerichtsbeschluss: ADAC bleibt Verein
Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Trumps Abschottungspolitik und der Brexit bereiten der deutschen Elektro-Industrie großes Kopfzerbrechen. Neben den Risiken gebe es aber auch Chancen, meint der …
Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz

Kommentare