+
Industriepräsident Ulrich Grillo fordert bessere Informationen der Bürger durch die EU-Kommission. Foto: Michael Kappeler

Industriepräsident fordert TTIP-Abschluss noch 2016

Berlin (dpa) - Industriepräsident Ulrich Grillo hat mit Nachdruck einen Abschluss des umstrittenen Handelsabkommens TTIP zwischen der EU und den USA noch in diesem Jahr gefordert: "Ich bin sehr zuversichtlich, was eine grundlegende Verständigung betrifft."

"Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg", sagte der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) einer Mitteilung vom Sonntag zufolge in Berlin. Grillo betonte zugleich, Qualität gehe vor Schnelligkeit. "Ein TTIP light kommt für uns nicht in Frage. Nur mit einem guten TTIP können wir die Regeln der Weltwirtschaft mitgestalten und in Europa wie den USA Wachstum und Arbeitsplätze schaffen."

TTIP ist besonders in Deutschland umstritten. Gegner des Freihandelsabkommens befürchten eine Senkung von Standards und kritisieren mangelnde Transparenz bei den Verhandlungen.

Grillo forderte, die EU-Kommission müsse die Bürger besser über die Verhandlungen informieren. "Dabei muss sie auch Sorgen ernst nehmen", sagte der Industriepräsident. "Das tut sie am besten, indem sie erklärt: Von einem starken TTIP haben alle Bürger etwas." Der BDI wirbt seit langem für das transatlantische Handelsabkommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ifo-Geschäftsklima trübt sich ein
München (dpa) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni erwartungsgemäß eingetrübt. Wie das Ifo-Institut in München mitteilte, fiel der von ihm …
Ifo-Geschäftsklima trübt sich ein
Wettstreit um Supercomputer: Der schnellste der Welt steht nicht mehr in China 
Zwei Jahre lang führte China die Liste der schnellsten Supercomputer der Welt souverän an, jetzt hat eine andere Nation den ersten Platz übernommen. 
Wettstreit um Supercomputer: Der schnellste der Welt steht nicht mehr in China 
Borgward wagt sich mit erstem Modell auf deutschen Markt
Stuttgart (dpa) - Mit Online-Vertrieb und einer Allianz mit der Werkstattkette A.T.U versucht der Autobauer Borgward nun auch auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen.
Borgward wagt sich mit erstem Modell auf deutschen Markt
US-Handelskonflikt belastet zunehmend deutsche Wirtschaft
Zollstreit, Unionszwist und eine neue Regierung in Italien: Unsicherheiten für die deutsche Wirtschaft gibt es derzeit genug. Das drückt Experten zufolge auch auf die …
US-Handelskonflikt belastet zunehmend deutsche Wirtschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.