Infineon: Schließung von Münchner Werk billiger

- München - Die geplante Schließung des Münchner Werks ist für den Infineon-Konzern nach dessen Angaben deutlich billiger als ein Weiterbetrieb mit notwendiger Modernisierung. Es stimme zwar, dass der Konzern von Gesamtkosten von mehr als 100 Millionen Euro im Zusammenhang mit dem Auslaufen des Betriebs ausgehe, sagte ein Infineon-Sprecher am Mittwoch der dpa.

"Das sind aber keine reinen Schließungskosten." Selbst diese Summe sei aber deutlich niedriger als die 270 Millionen Euro, mit denen nach einem GewerkschaftsGutachten das Münchner Werk binnen fünf Jahren auf den Produktivitätsstand gebracht werden könnte, den derzeit das Werk Regensburg hat. Die IG Metall rief wegen der Werksschließung für den Donnerstag 150 Beschäftigte erstmals zu einem Warnstreik auf.

Infineon bestätigte damit erstmals die Information der IG Metall, dass die Schließung den Konzern mehr als 100 Millionen Euro kosten wird. Darin seien aber nicht nur Abfindungen und der Rückbau der Fertigungsstätte München-Perlach enthalten, sagte der Sprecher. Hinzu komme beispielsweise auch die Umstellung von einer Sechs-ZollFertigung in München-Perlach auf eine moderne Acht-Zoll-Fertigung in Regensburg.

Die IG Metall hofft, die für Anfang 2007 geplante Schließung des Werks mit 800 Beschäftigten noch verhindern zu können. "Da wird unsinnig Kapital vernichtet", sagte Bezirkschef Werner Neugebauer. Infineon verweist dagegen darauf, dass München-Perlach ein veralteter Standort sei und den Rückstand auch kaum aufholen könne. Selbst wenn das Werk in fünf Jahren den Stand erreiche, den heute Regensburg biete, hinke es noch hinterher, da Regensburg bis dahin auch Fortschritte mache.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück
Barcelona - Als hätte es die Smartphone-Revolution nicht gegeben: Das klassische Einfach-Handy Nokia 3310 wird neu aufgelegt. Die bunte Reinkarnation bekam beim Mobile …
Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück
Google heizt Wettlauf um schlauere Smartphones der Zukunft an
Barcelona - Google Assistant gegen Alexa gegen Siri: Der Kampf digitaler Assistenten um die Gunst der Nutzer spitzt sich zu. Google will nun im Kielwasser der …
Google heizt Wettlauf um schlauere Smartphones der Zukunft an
LG präsentiert neue Geräte - G6 mit großem Bildschirm
Barcelona - Wird es erfolgreicher, als der Vorgänger? LG stellt auf dem Mobile World Congress mit dem G6 das aktuellste Modell seines Smartphone-Flagschiffs vor - und …
LG präsentiert neue Geräte - G6 mit großem Bildschirm
Starinvestor Buffett mit Gewinnsprung
Warren Buffetts Gespür für lukrative Geldgeschäfte hat seinen Aktionären einen weiteren Milliardengewinn beschert. In seinem Brief an die Investoren macht die …
Starinvestor Buffett mit Gewinnsprung

Kommentare