Inflation im Euroraum bleibt stabil

Luxemburg - Die Inflation im Euroraum blieb im Juli unverändert bei 2,4 Prozent. Das teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mit.

Die Statistiker bestätigten damit eine frühere Schätzung. Damit ist die jährliche Teuerungsrate seit Mai unverändert. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Verbraucherpreise um 0,5 Prozent.

Am wenigsten sind die Preise in Griechenland gestiegen (0,9 Prozent). Die zweitniedrigste Teuerungsrate der Länder mit der gemeinsamen Euro-Währung hat Deutschland mit 1,9 Prozent. Die höchsten Zuwächse gab es in Estland (4,2 Prozent). Der Durchschnitt der 17 Euroländer liegt bei 2,4 Prozent. Damit liegt die Inflation immer noch über dem Zielwert der Europäischen Zentralbank (EZB). Diese strebt einen Inflationswert von knapp zwei Prozent an.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister sprechen mit Siemens-Managern über Stellenabbau
Berlin (dpa) - Um die Zukunft der deutschen Siemens-Werke geht es heute Vormittag bei einem Treffen mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) in Berlin.
Minister sprechen mit Siemens-Managern über Stellenabbau
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
Illegale Fischerei, staatliche Zuwendungen an die Landwirtschaft und der weitgehend ungeregelte Boom des e-commerce liegen als Themen auf dem Verhandlungstisch in Buenos …
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Bei der Kfz-Steuer ist der Betrieb eines Dieselautos in der Regel teurer, beim Sprit dagegen billiger als der eines Benziners. Grund ist die Subventionierung des …
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet
Zur Eröffnungsgala gab's ein paar Pannen - der erste reguläre ICE auf der Schnellfahrstrecke Berlin-München ist aber überpünktlich. Doch schon wenig später gab es wieder …
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet

Kommentare