Inflation im Euroraum zieht weiter an

Luxemburg - Die Inflation im Euroraum überschreitet die Stabilitätsschwelle der Europäischen Zentralbank immer deutlicher. Die Verbraucherpreise lagen im März nach ersten Schätzungen um 2,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Im Februar lag die Teuerungsrate bei 2,4 Prozent, im Januar bei 2,3 Prozent. In Deutschland stagnierte der Preisauftrieb nach europäischer Berechnungsweise im März bei 2,2 Prozent. Die EZB könnte angesichts der anziehenden Inflation schon in der nächsten Sitzung des Zentralbankrats am 7. April eine Anhebung der Leitzinsen beschließen. Durch die Verteuerung von Krediten würde Geld verknappt. Das soll dämpfend auf die Preise wirken. Die EZB definiert als Preisstabilität eine Teuerungsrate von “unter, aber nahe bei“ 2 Prozent. Der wichtigste Leitzins im Euroraum steht seit 13. Mai 2009 bei 1,0 Prozent. Mit der Politik des billigen Geldes wollte die Zentralbank in der Krise die europäische Wirtschaft stützen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare