+
Die Inflation verharrt auf einem Zwei-Jahres-Hoch. Foto: Mauritz Antin

November-Zahlen

Inflation in Deutschland verharrt bei 0,8 Prozent

Wiesbaden (dpa) - Sinkende Preise für Energie haben den Anstieg der Inflation in Deutschland im November gebremst. Die Verbraucherpreise lagen wie schon im Vormonat um 0,8 Prozent über dem Vorjahresniveau, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Tanken und Heizen war für Verbraucher insgesamt 2,7 Prozent günstiger als im Vorjahresmonat. Damit verstärkte sich der Rückgang der Energiepreise wieder, im Oktober lagen die Preise für diese Warengruppe nur um 1,4 Prozent unter Vorjahresniveau.

Die Inflation verharrt somit auf einem Zwei-Jahres-Hoch. Ohne Berücksichtigung der Energie hätte die Jahresteuerungsrate im November bei 1,2 Prozent gelegen. Von Oktober auf November stiegen die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent. Die Behörde bestätigte mit den Zahlen vorläufige Angaben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Kommentare