Inflationsrate steigt

Preisauftrieb in Bayern beschleunigt sich

München - Der Preisauftrieb in Bayern hat sich weiter beschleunigt. Die jährliche Teuerungsrate liegt im Juni bei 1,8 Prozent, wie das Landesamt für Statistik am Freitag mitteilte.

Im Mai hatte die Inflationsrate noch 1,5 Prozent betragen. Teurer wurden vor allem Reisen, Hotelübernachtungen und Nahrungsmittel. Etwas gebremst wurde die Entwicklung, weil Kraftstoffe wie Benzin, vor allem aber Heizöl, günstiger waren als vor einem Jahr. Ohne Kraftstoffe liegt die Inflationsrate bei 1,9 Prozent und erreicht damit wieder fast die Warnschwelle der Europäischen Zentralbank (EZB). Die EZB sieht bei Teuerungsraten bis knapp unter 2 Prozent die Preisstabilität gewahrt.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde
Syrien wirbt um deutsche Firmen
Der Krieg ist in vielen Teilen Syriens noch in vollem Gange, da plant die Regierung schon den Wiederaufbau. Ein Großteil der Infrastruktur des Landes ist zerstört, …
Syrien wirbt um deutsche Firmen
Berlin fordert Schutzwall gegen chinesische Firmenübernahmen
China kauft seit längerem gezielt in Europa und Deutschland Hightech-Firmen auf, um die eigene Industrie in Fernost zu stärken. Die Bundesregierung fordert ein …
Berlin fordert Schutzwall gegen chinesische Firmenübernahmen
Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Nach der angekündigten Übernahme der US-Biosupermarktkette Whole Foods durch den Internetriesen Amazon steht die Lebensmittelbranche unter Druck.
Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon

Kommentare