+
Die Inflation ist immer noch weit entfernt vom Zielwert der Europäischen Zentralbank. Foto: Jens Büttner

Inflationsrate voraussichtlich auf niedrigem Niveau gestiegen

Wiesbaden (dpa) - Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im April voraussichtlich erneut leicht gestiegen. Nach den vorläufigen Berechnungen des Statististischen Bundesamtes erhöhte sich die jährliche Inflationsrate von 0,3 Prozent im März auf 0,4 Prozent.

Die Behörde berichtet heute detailliert, wie sich die Preise einzelner Warengruppen entwickelt haben. Auch wenn der Preisauftrieb den dritten Monat in Folge leicht zugelegt haben dürfte: Die Inflation ist immer noch weit entfernt vom Zielwert der Europäischen Zentralbank (EZB). Sie strebt eine Jahresrate von knapp unter 2,0 Prozent an. Im Vergleich zum März sind die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,1 Prozent gesunken.

Mitteilung Bundesamt Inflation vorläufig 04/15

Mitteilung Bundesamt Inflation 3/15

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet

Kommentare