Infobox: Stellenabbau bei Siemens

München - Siemens hat in den vergangenen Jahren massiv Jobs gestrichen. Allein 2008 kündigte der Konzern den Abbau von 17.000 Stellen an.

2006 beschäftigte Siemens 475.000 Mitarbeiter, zuletzt waren es nur noch 405.000. Ein großer Teil dieser Veränderung geht allerdings auch auf Verkäufe wie den der Siemens-Autosparte VDO im Jahr 2007 zurück.

Mit dem am Donnerstag angekündigten Abbau von 4.200 Stellen in der IT-Sparte und der bereits Anfang des Jahres bekanntgegebenen Streichung von 2.000 Jobs im Industriegeschäft könnte die Zahl der Beschäftigten nun auf unter 400.000 fallen. In Deutschland beschäftigt Siemens derzeit rund 128.000 Mitarbeiter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im …
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Alpenverein will Kletterhallen nicht in GmbHs umwandeln
Der Deutsche Alpenverein liegt mit den privaten Kletterhallenbetreibern weiter im Streit. Der größte deutsche Sportverein lehnte am Montag ab, seine gut 200 …
Alpenverein will Kletterhallen nicht in GmbHs umwandeln
Nordea-Bank verbietet Angestellten den Handel mit Bitcoins
Die schwedische Großbank Nordea hat ihren Angestellten den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin wegen zu hoher Risiken verboten.
Nordea-Bank verbietet Angestellten den Handel mit Bitcoins

Kommentare