+
Eine Fliegerbombe wie diese wurde auf dem Audi-Gelände in Ingolstadt gefunden.

Aufregung am Mittwoch

Fliegerbombe auf Audi-Gelände gefunden: So soll die Entschärfung ablaufen

Brisanter Fund am Mittwoch: Bei Bauarbeiten auf dem Werksgelände des Ingolstädter Autobauers Audi ist  eine Fliegerbombe entdeckt worden.

Ingolstadt - Das 70 Kilogramm schwere Fundstück aus dem Zweiten Weltkrieg sollte noch am Abend entschärft werden, teilte die Polizei mit. Wie die Stadt Ingolstadt vermeldte, wurde ein Evakuierungsradius von 250 Metern festgelegt. In dieser Zone liegen mehrere Firmengebäude sowie eine Verbindungsstraße. 

Der Sprengkörper befindet sich in der Nähe von Bahngleisen. Über die geplante Detonation, die am Mittwochabend erfolgen soll, berichtet auch merkur.de*.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock bei Aldi: Kunde macht Ekel-Entdeckung 
Ein Kunde entdeckte etwas Ekliges in einem Aldi-Produkt. Er ist stinksauer und zieht eine drastische Konsequenz.
Schock bei Aldi: Kunde macht Ekel-Entdeckung 
Deutsche Bahn: Weselskys GDL erklärt Verhandlungen für gescheitert - gibt aber Streik-Schonfrist
Nach dem Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn verhandeln wieder. Doch die Lokführer erklären die Tarifverhandlungen für gescheitert. 
Deutsche Bahn: Weselskys GDL erklärt Verhandlungen für gescheitert - gibt aber Streik-Schonfrist
Air-Berlin-Verwalter verklagt Etihad auf Milliarden
Wer ist verantwortlich für die Air-Berlin-Pleite? Nach Einschätzung des Insolvenzverwalters hat der Großaktionär Etihad zu unvermittelt den finanziellen Stecker gezogen. …
Air-Berlin-Verwalter verklagt Etihad auf Milliarden
Dax beendet wechselhafte Woche im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Zunehmende Befürchtungen eines Chaos-Brexit und einer möglichen Abkühlung der Weltwirtschaft haben den deutschen Aktienmarkt zum Wochenschluss ins …
Dax beendet wechselhafte Woche im Minus

Kommentare