Mutmaßlicher Mitwisser in der Dieselaffäre

Inhaftierter Ex-Audi-Manager auf US-Wunsch weiter in Haft

Ein in der Diesel-Affäre inhaftierter ehemaliger Audi-Manager bleibt vorerst in Untersuchungshaft. Der Mann war in den USA tätig und soll von den Vorgängen rund um die Diesel-Affäre gewusst haben.

München - Die USA haben ein vorläufiges Ersuchen zur Inhaftierung des Mannes an die bayerische Justiz gerichtet, wie ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft München am Freitag sagte. Das Amtsgericht München habe daraufhin eine „Festhalteanordnung“ erlassen. Einen formellen Auslieferungsantrag aus Washington gibt es jedoch noch nicht. Zuvor hatten Süddeutsche Zeitung und Frankfurter Allgemeine Zeitung über den Fall berichtet.

Der Manager war früher für Audi in den USA tätig und ist vom dortigen Justizministerium angeklagt worden. Er soll gewusst haben, dass Audi-Dieselmotoren die US-Abgasvorschriften nicht erfüllten und die US-Umweltbehörden aktiv getäuscht haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldener Oktober für deutschen Export
Handelskonflikte bereiten Sorgen, die Weltwirtschaft kühlt ab. Dennoch gewinnen die Ausfuhren "Made in Germany" zum Jahresende an Tempo. Das fünfte Rekordjahr in Folge …
Goldener Oktober für deutschen Export
Tarifsteigerung über Inflationsrate
Für viele Arbeitnehmer in Deutschland standen die guten Tarifabschlüsse in diesem Jahr nicht nur auf dem Papier. Weil die Einkommenssteigerungen über der Inflationsrate …
Tarifsteigerung über Inflationsrate
Ungewollte Schwangerschaft droht: Rückruf von Antibabypille betrifft längeren Zeitraum als bekannt
Ein Rückruf betrifft mehrere Chargen einer Antibabypille von Pfizer. Es drohen ungewollte Schwangerschaften - trotz Einnahme der Pille.
Ungewollte Schwangerschaft droht: Rückruf von Antibabypille betrifft längeren Zeitraum als bekannt
Dax fällt den fünften Börsentag in Folge
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich auch von Sorgen um die Weltwirtschaft ins Minus drücken lassen. Der deutsche Leitindex fiel am späten Vormittag um 0,56 Prozent …
Dax fällt den fünften Börsentag in Folge

Kommentare