+
Ein Schwein in einem Schweinestall einer Versuchsstation von Agrarwissenschaften. Foto: Marijan Murat

4157 Betriebe registriert

Initiative Tierwohl: Wachsendes Interesse der Schweinehalter

Berlin (dpa) - An der von Landwirtschaft, Fleischindustrie und Lebensmittelhandel ins Leben gerufenen Initiative Tierwohl beteiligen sich künftig deutlich mehr Schweinehalter.

4157 Betriebe mit über 26 Millionen Schweinen hätten sich für die Teilnahme an der zweiten Programmphase 2018 bis 2020 registriert, teilte die Branchen-Initiative am Montag mit. Die Zahl der Teilnehmer steige damit um rund 70 Prozent an. "Die Landwirtschaft beweist ihren Willen, mehr Tierwohl in den Betrieben umzusetzen", teilte Geschäftsführer Alexander Hinrichs mit.

Bei der 2015 gestarteten Initiative erhalten Landwirte für Zusatzleistungen Geld aus einem Fonds, in den Handelsketten einzahlen. Die Zahl der registrierten Geflügelbetriebe sollen in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Initiative Tierwohl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auslandstelefonate innerhalb der EU sollen günstiger werden
Von Deutschland aus Bekannte in einem anderen EU-Land anrufen? Bislang kann das je nach Telefonvertrag sehr teuer werden. Die EU schiebt hohen Gebühren für …
Auslandstelefonate innerhalb der EU sollen günstiger werden
Deutsche Wirtschaft im Rückwärtsgang
Der Aufschwung in Deutschland gerät ins Stocken. Nicht nur internationale Handelskonflikte belasten die Konjunktur, auch Probleme der Autoindustrie sorgen für einen …
Deutsche Wirtschaft im Rückwärtsgang
Lidl, Aldi und Co. bekommen wohl riesige Konkurrenz aus dem Ausland
Die Supermarktketten Aldi und Lidl beherrschen den deutschen Discountermarkt. Wird ihnen jetzt ein anderes Unternehmen gefährlich?
Lidl, Aldi und Co. bekommen wohl riesige Konkurrenz aus dem Ausland
Aldi Süd: Fehler versaute Geburtstag einer Kundin
Als die Frau die Verpackung eines Aldi-Produkts öffnet, fehlt ein entscheidendes Detail. Sie postet den Fehler sofort auf Facebook. 
Aldi Süd: Fehler versaute Geburtstag einer Kundin

Kommentare