1. Startseite
  2. Wirtschaft

Inlandsgeschäft springt an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Frankfurt - Im Maschinenbau ist der lang ersehnte Funke des Exports auf das Inlandsgeschäft übergesprungen. Die deutsche Schlüsselindustrie erwartet nun einen anhaltenden Aufschwung in Deutschland und ist optimistisch für 2006. "Die Firmen sind wieder in Investitionslaune", berichtete der Branchenverband VDMA.

Da gleichzeitig der Export außerordentlich gut laufe, werde 2006 ein Wachstumsjahr mit einem Produktionsplus von zwei Prozent - nach vier Prozent Plus in 2005. Der jahrelange Stellenabbau könne in diesem Jahr gestoppt werden. "Die Tendenz geht ganz klar nach oben, die Stimmung im Inland ist besser geworden", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Im November 2005 kletterten die Aufträge aus Deutschland mit real plus 15 Prozent im Vergleich zum November 2004 so stark wie seit eineinhalb Jahren nicht mehr. Die leichte Belebung seit Jahresanfang habe sich nach dem Einbruch im Oktober nun verfestigt. Besonders gut hätten sich Werkzeugmaschinen verkauft, was der Verband als Zeichen für Investitionslust wertet. Von September bis November legten die Inlandsaufträge binnen Jahresfrist um vier Prozent zu.

Auch interessant

Kommentare