+
Der Insolvenzverwalter hat Karstadt stablisiert.

Insolvenzverwalter stabilisiert Karstadt

Düsseldorf/Essen - Die Sanierung des insolventen Warenhauskonzerns Karstadt kommt besser voran als erwartet. Der Insolvenzverwalter will am Dienstag schwarze Zahlen präsentieren.

Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg werde der Gläubigerversammlung am Dienstag im operativen Geschäft schwarze Zahlen präsentieren, berichtet das “Handelsblatt“. Vor allem der Oktober sei sehr gut gelaufen, bestätigte Görgs Sprecher der Zeitung. Für Görg steigen somit die Chancen, nach erfolgreicher Sanierung einen Käufer zu finden. In der Branche heißt es zudem, Karstadt habe mit seinen Lieferanten bereits Verträge für das Sommergeschäft 2010 abgeschlossen.

Lesen Sie auch:

Karstadt: Einigung auf Eckpunkte für Sanierung

Wichtiger Beitrag zur Sanierung sind die am Wochenende ausgehandelten Zugeständnisse der Karstadt-Beschäftigten über 150 Millionen Euro. Das mit der Gewerkschaft Verdi unterzeichnete Eckpunktepapier lässt den Zukunftspakt aus dem Jahr 2008 wieder aufleben, der mit dem Insolvenzantrag ausgesetzt worden war. Verdi will am Montag entscheiden, ob daraus ein Sanierungstarifvertrag wird. Mit der erfreulichen Entwicklung bei Karstadt schwinden die Chancen des Handelskonzerns Metro, bei einer Zerschlagung nur die besten Warenhausstandorte herausgreifen zu können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Kommission mahnt Airbnb wegen Regelverstößen ab
Brüssel (dpa) - Pünktlich zur Hauptreisesaison nimmt die EU-Kommission den US-Zimmervermittler Airbnb ins Visier.
EU-Kommission mahnt Airbnb wegen Regelverstößen ab
Die meisten zwischen 18 und 64 leben von ihrer Arbeit
Wiesbaden (dpa) - In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die mit ihrem Job ihren Lebensunterhalt bestreiten. Im vergangenen Jahr traf das auf 72 Prozent der …
Die meisten zwischen 18 und 64 leben von ihrer Arbeit
Dax mit moderaten Gewinnen
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit moderaten Gewinnen in die neue Woche gestartet. Für eine positive Entwicklung sorgte die Deutsche Bank, die für …
Dax mit moderaten Gewinnen
Chinas Wirtschaft wächst um 6,7 Prozent
China droht ein ausgewachsener Handelskrieg mit den USA. Ist seine Wirtschaft dafür gewappnet? Pekings Statistikamt zeichnet das Bild einer starken Wirtschaft, aber der …
Chinas Wirtschaft wächst um 6,7 Prozent

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.