+
Brian Krzanich.

Verstoß gegen die Unternehmens-Regeln

Intel-Chef stolpert über Affäre mit Kollegin

Der Chef des US-Speicherchipkonzerns Intel, Brian Krzanich, ist wegen einer früheren Beziehung zu einer Untergebenen zurückgetreten.

Die Beziehung habe gegen unternehmensinterne Regeln verstoßen, teilte Intel am Donnerstag mit. Finanzvorstand Bob Swan werde den Konzern vorübergehend leiten. Die Suche nach einem neuen Vorstandschef laufe.

Intel erklärte, das Unternehmen sei kürzlich darüber informiert worden, dass der 58-jährige Krzanich eine "einvernehmliche Beziehung" mit einer Angestellten unterhalten habe. Eine Untersuchung durch interne und externe Experten habe ergeben, dass der Konzernchef damit gegen die Vorschriften verstoßen habe. Sie verbieten Führungskräften Beziehungen zu Untergebenen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehemaliger HRE-Chef Funke ist tot
Georg Funke stand zuletzt 2017 im Fokus von Justiz und Medien. Dem Bankmanager wurde der Prozess wegen des spektakulären Zusammenbruchs der HRE-Gruppe gemacht. Nun wurde …
Ehemaliger HRE-Chef Funke ist tot
Deutscher Aktienmarkt schüttelt schwachen Wochenauftakt ab
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich von seinem schwachen Wochenauftakt erholt. Ein Schlussspurt brachte den Dax gegen Handelsende mit 11.495,69 …
Deutscher Aktienmarkt schüttelt schwachen Wochenauftakt ab
Verdi: Weg frei für ersten Tarifvertrag mit Ryanair
Nach mehreren Streiks könnte der erste Tarifvertrag für die Flugbegleiter von Ryanair in Deutschland bald Realität sein. Dagegen ist eine Lösung bei den Piloten noch …
Verdi: Weg frei für ersten Tarifvertrag mit Ryanair
Aldi-Rückruf: Glassplitter in Aktionsartikel gefunden
Aldi Nord ruft ein bestimmtes Produkt zurück, das möglicherweise Glassplitter enthalten könnte. Der Aktionsartikel wurde nur in bestimmten Filialen verkauft.
Aldi-Rückruf: Glassplitter in Aktionsartikel gefunden

Kommentare