+
BMW-Fertigung in Dingolfing: Die Investition von 20 Milllionen Euro ist dort geplant.

BMW investiert 20 Millionen Euro in Dingolfing

Dingolfing - BWM will sein weltweit größtes Werk im niederbayerischen Dingolfing für 20 Millionen Euro modernisieren. Die Fertigung von neuen Achsgetrieben ist dort im großen Stil geplant.

Dazu sei am Freitag der Grundstein für eine neue Achsgetriebe- Fertigung gelegt worden, teilte das BMW-Werk mit. Ab Mitte 2011 sollen dort bis zu 8000 Achsgetriebe täglich für fast alle Modelle produziert werden. Durch optimierte Arbeitsabläufe sollen die Kosten pro Einheit um etwa ein Fünftel gesenkt werden. So fielen künftig pro Tag etwa 1000 Lkw-Kilometer für den Transport weg, durch eine moderne Schweißmethode werde 20 Prozent weniger Energie verbraucht. Insgesamt beschäftigt der Autobauer etwa 18 600 Mitarbeiter in Dingolfing.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten. Wenige Minuten nach …
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs
Wenn Großbritannien die EU verlässt, welche Geschäfte werden Banken dann noch von London aus machen können? Mehrere Geldhäuser sorgen sich deswegen - und spielen mit dem …
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Berlin/Wolfsburg - Winterkorn kommt - aber sagt er auch etwas? Grüne und Linke glauben, dass kaum ein Zeuge vor dem Untersuchungsausschuss mehr über den Diesel-Skandal …
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss

Kommentare