Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt

BMW investiert 500 Millionen Pfund

München - BMW will in den kommenden drei Jahren 500 Millionen Pfund in Großbritannien investieren. "Wir haben bereits begonnen, unsere britischen Werke auf die Produktion der nächsten Generation des Mini vorzubereiten."

Das sagte Vorstandschef Norbert Reithofer am Donnerstag in London. Seit 2000 habe BMW insgesamt über 1,5 Milliarden Pfund in ihre britischen Standorte investiert. Die kommenden Investitionen sollen zum größten Teil in den Aufbau neuer Produktionsanlagen und in die Ausstattung des Mini-Werks in Oxford fließen. Seit 2001 produziert die BMW Group Fahrzeuge der Marke Mini am Standort Oxford.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax-Rekord lässt Anleger jubeln
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag mit weiteren Rekorden für Aufsehen gesorgt.
Dax-Rekord lässt Anleger jubeln
Modi warnt vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
Modi warnt vor Protektionismus und Alleingängen
Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin
Frankfurt/Main (dpa) - Vertreter der deutschen Finanzbranche sehen laut einer Umfrage mehrheitlich Gefahren durch die Kryptowährung Bitcoin und fordern eine strengere …
Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin
„Verdient gewonnen“: Ein Müsli ist die „Mogelpackung des Jahres“
Ein versteckter Preisanstieg um 20 Prozent und mehr Zuckerzusatz: In einem Online-Voting ist ein Müsli zur „Mogelpackung des Jahres“ gekürt worden.
„Verdient gewonnen“: Ein Müsli ist die „Mogelpackung des Jahres“

Kommentare