+
Tabletten-Produktion bei Stada im hessischen Bad Vilbel. Foto: Frank Rumpenhorst/Symbolbild

Generikahersteller

Investor kauft sich bei Stada ein

Bad Vilbel (dpa) - Der Hedgefonds Elliott des Investors Paul Singer hat sich beim Generikahersteller Stada eingekauft. Zum 4. Juli hielt Singer direkt 6,71 Prozent an dem Unternehmen, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht.

Über Finanzierungsinstrumente hat sich Singer zudem die Option für weitere 1,98 Prozent an Stada gesichert. Für Stada läuft derzeit ein Übernahmeangebot der Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven. Stada-Chef Engelbert Coster Tjeenk Willink hatte vergangene Woche erklärt, Elliott habe ihm in einem Brief eine Beteiligung angekündigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DAX entspannt sich etwas nach jüngstem Tief
Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag nach kräftigen Verlusten der vergangenen Handelstage stabilisiert. Zudem werden viele Geschäftszahlen präsentiert.
DAX entspannt sich etwas nach jüngstem Tief
"Modellstädte" präsentieren Projekte für sauberere Luft
In vielen Innenstädten kommen immer noch zu viele Schadstoffe aus Auspuffen alter Diesel. Um Fahrverbote zu vermeiden und Anwohner zu schützen, sollen neue Ideen …
"Modellstädte" präsentieren Projekte für sauberere Luft
Inflation im Juli bei 2,0 Prozent
Wiesbaden (dpa) - Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich im Juli etwas abgeschwächt. Die Verbraucherpreise lagen um 2,0 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats, wie …
Inflation im Juli bei 2,0 Prozent
Air Berlin kann Kredit des Bundes wohl zurückzahlen
Berlin/Halle (dpa) - Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin kann nach Einschätzung des Insolvenzverwalters den kompletten Millionenkredit an die öffentliche Hand …
Air Berlin kann Kredit des Bundes wohl zurückzahlen

Kommentare