+
iPhone mit schlechtem Empfang.

iPhone 4-Manager verlässt Apple

Cupertino - Nach Problemen mit dem Empfang beim neuen iPhone 4 verlässt der für das Produkt zuständige Apple-Manager den Konzern. Der Ruf des iPhone litt unter den Empfangsproblemen.

Der Abschied von Mark Papermaster, dem für die Hardware von iPhone und iPod zuständigen Vizepräsidenten des US-Konzerns, wurde am Samstag bekanntgegeben. Apple-Sprecher Steve Dowling wollte sich nicht dazu äußern, ob Papermaster freiwillig geht oder entlassen wurde.

Die Probleme mit der Antenne des iPhone 4 hatten dem Ruf des erfolgsverwöhnten Unternehmens geschadet. Beim neuen iPhone 4 kann es zu Empfangsstörungen kommen, wenn der Nutzer mit der Hand die untere linke Ecke des iPhone abdeckt. Das Edelstahlband, das am Rand um das iPhone verläuft, dient nicht nur der Stabilität, sondern fungiert auch als Antenne. Apple hatte Mitte Juli angekündigt, eine kostenlose Schutzhülle für das iPhone 4 auszugeben, die das Problem beheben werde.

Hightech vom Feinsten: Die Neuigkeiten der IFA

Hightech vom Feinsten: Die Neuigkeiten der IFA

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Hochtief im Rennen um Mautstraßen-Betreiber Abertis
Mit einer milliardenschweren Offerte geht Hochtief in die Bieterschlacht um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Konzernchef Fernandez Verdes sieht bei einem …
Hochtief im Rennen um Mautstraßen-Betreiber Abertis
GfK: Franzosen und Briten mit mieser Konsumlaune
Der "Macron-Effekt" in Frankreich scheint verpufft, die Konsumlaune ist nach einem kurzen Hoch stark rückläufig. In Großbritannien drückt der ungewisse Ausgang der …
GfK: Franzosen und Briten mit mieser Konsumlaune
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht
Karlsruhe (dpa) - Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen.
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Kommentare