+
iPhone mit schlechtem Empfang.

iPhone 4-Manager verlässt Apple

Cupertino - Nach Problemen mit dem Empfang beim neuen iPhone 4 verlässt der für das Produkt zuständige Apple-Manager den Konzern. Der Ruf des iPhone litt unter den Empfangsproblemen.

Der Abschied von Mark Papermaster, dem für die Hardware von iPhone und iPod zuständigen Vizepräsidenten des US-Konzerns, wurde am Samstag bekanntgegeben. Apple-Sprecher Steve Dowling wollte sich nicht dazu äußern, ob Papermaster freiwillig geht oder entlassen wurde.

Die Probleme mit der Antenne des iPhone 4 hatten dem Ruf des erfolgsverwöhnten Unternehmens geschadet. Beim neuen iPhone 4 kann es zu Empfangsstörungen kommen, wenn der Nutzer mit der Hand die untere linke Ecke des iPhone abdeckt. Das Edelstahlband, das am Rand um das iPhone verläuft, dient nicht nur der Stabilität, sondern fungiert auch als Antenne. Apple hatte Mitte Juli angekündigt, eine kostenlose Schutzhülle für das iPhone 4 auszugeben, die das Problem beheben werde.

Hightech vom Feinsten: Die Neuigkeiten der IFA

Hightech vom Feinsten: Die Neuigkeiten der IFA

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EZB bleibt im Krisenmodus: Leitzins weiter auf Rekordtief
Die Inflation ist zurück - und damit die Forderung nach einem raschen Ende der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Doch die Notenbank flutet die …
EZB bleibt im Krisenmodus: Leitzins weiter auf Rekordtief
„Sofort Storno!“ dm-Mitarbeiterin erlebt Unglaubliches bei Rossmann
Bedburg - Zwischen den zwei Drogerieketten dm und Rossmann besteht ein harter Konkurrenzkampf. Jetzt eskalierte der Streit offenbar, als eine dm-Mitarbeiterin große …
„Sofort Storno!“ dm-Mitarbeiterin erlebt Unglaubliches bei Rossmann
Verband fürchtet steigende Wasserpreise 
Berlin - Weil zu viel Dünger auf den Äckern landet, sind die Nitratwerte im Grundwasser in Deutschland mancherorts zu hoch. Die aufwendige Reinigung könnte die …
Verband fürchtet steigende Wasserpreise 
Vor EZB-Zinsentscheid überwiegt die Vorsicht
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) dominiert am deutschen Aktienmarkt die Zurückhaltung.
Vor EZB-Zinsentscheid überwiegt die Vorsicht

Kommentare