+
Zurzeit herrscht Verunsicherung im deutschen Aktienmarkt.

Nachgebender Aktienmarkt

Italien und Nordkorea verunsichern den Aktienmarkt

Der deutsche Aktienmarkt zeigte am Mittwoch einige Verlusten. Schuld daran sind die schwierige Regierungsbildung in Italien und das in Frage gestellte Gipfeltreffen Trumps mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat sich zur Wochenmitte im frühen Handel leicht nachgebend gezeigt. Das von US-Präsident Donald Trump in Frage gestellte Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sowie die antieuropäische Haltung der neuen italienischen Regierung wurden als Belastungsfaktoren genannt. Die Verunsicherung über die Regierungsbildung in Italien sorgte auch für weitere Verluste beim Euro, was wiederum noch größere Abschläge bei Aktien verhinderte. Ein schwacher Eurokurs kann die Exporte hiesiger Unternehmen in Länder außerhalb des Euroraums verbilligen.

Überall Verluste

Der Dax verlor kurz nach Handelsbeginn 0,65 Prozent auf 13 084,15 Punkte, nachdem er am Vortag um rund 0,7 Prozent gestiegen war. Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, fiel am Mittwoch 0,72 Prozent auf 26 794,86 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax büßte 0,44 Prozent ein auf 2805,75 Punkte. Für den Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,71 Prozent auf 3561,94 Punkte abwärts.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volvo mit Ergebnissprung dank hoher Nachfrage
Göteborg (dpa) - Eine gute Nachfrage aus Europa und den USA hat dem schwedischen Lkw-Hersteller Volvo im dritten Quartal ein Umsatzplus und einen noch kräftigeren …
Volvo mit Ergebnissprung dank hoher Nachfrage
Frau blättert durch Aldi-Prospekt - und kontaktiert danach sofort den Discounter
„Ist das so beabsichtigt?“ Eine Kundin blättert durch einen Aldi-Prospekt und bemerkt dabei eine kuriose Sache. Daraufhin meldet sie sich sofort beim Discounter.
Frau blättert durch Aldi-Prospekt - und kontaktiert danach sofort den Discounter
Milliarden-Auftrag im Irak: Fährt Trump Siemens in Parade?
Siemens macht sich große Hoffnungen auf einen milliardenschweren Auftrag im Irak - und zunächst schienen die Chancen auch gut. Doch nun steht der Deal auf der Kippe. …
Milliarden-Auftrag im Irak: Fährt Trump Siemens in Parade?
Stabilisierung fällt schwer - Alle Augen auf China
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem erneuten Schwächeanfall der beiden Vortage hat sich der Dax am Freitagmorgen mit einer Stabilisierung zunächst schwer getan.
Stabilisierung fällt schwer - Alle Augen auf China

Kommentare